Fast 30 Jahre Hip-Hop: Die Fantastischen Vier feiern Tourstart in Würzburg

Fast 30 Jahre Hip-Hop : Die Fantastischen Vier feiern Tourstart in Würzburg

Sie stehen seit fast 30 Jahren als die Fantastischen Vier auf der Bühne und haben mit Hits wie "Die da", "Sie ist weg", "Troy" und "Zusammen" Fans aus drei Generationen. In Würzburg starteten die Rapper ihre "Captain Fantastic"-Hallentour mit viel Power.

Von "Captain Fantastic" über "Tag am Meer" bis "Troy" - vor ausverkaufter Halle haben die Fantastischen Vier am Mittwoch im bayerischen Würzburg ihre "Captain Fantastic"-Tour 2018/2019 gestartet.

Mehr als zwei Stunden lang lieferte die Stuttgarter Band einen Mix aus Liedern des neuen Albums und Ohrwürmern aus der Vergangenheit. "Ihr seid die Allerersten, die das Tourprogramm zu hören bekommen. Mit allen Versprechern. Wir werden uns nie mehr so anstrengen wie heute", sagte Fanta-Mitglied Michi Beck zu Beginn der Show in der s.Oliver-Arena.

Dass viele der Fans mit den Hip-Hoppern gemeinsam älter geworden sind, machte sich durchaus in der Halle bemerkbar. Die fast 5000 Besucher quittierten die Anstrengungen der Rapper anfangs vornehmlich mit rhythmischem Kopfnicken statt dauerhaft wildem Hüpfen. Spätestens mit den Band-Klassikern "Sie ist weg", "Die da!?!", "MfG", "Ernten was wir säen", "Zusammen" und "Troy" hatte die wohl bekannteste Hip-Hop-Gruppe Deutschlands dann aber sich und auch ihr gemischtes Publikum vollends auf Betriebstemperatur gebracht.

"Fast 30 Jahre Rapmusik - das ist nicht gut fürs Gehirn und die Wirbelsäule", alberten die vier Musiker kurz vor Ende der Show dann auch selbstironisch herum. Die zweistündigen Proben hätten Smudo, Michi Beck, Thomas D. und And.Ypsilon noch vollkommen fertig gemacht. "Aber jetzt seid ihr da - und ich könnte nochmal zwei Stunden", sagte Michi Beck am Ende. "Vielen Dank, dass ihr uns "troy" seid!"

Die Fantas, die 2019 ihr 30-jähriges Jubiläum feiern, hatten zuvor mehr als 30 Lieder und eine Art "Best of Show" für jedes Alter versprochen. Immerhin drei Generationen zählen mittlerweile zu den Fans der Band. So waren unter den Besuchern auch einige unter Zehnjährige zu finden.

Ende April haben die Fantastischen Vier, die als Wegbereiter des deutschen Sprechgesangs gelten, das Album "Captain Fantastic" veröffentlicht, mit dem sie jetzt auf Hallentour gehen. Es ist ihr mittlerweile zehntes Studioalbum. Nächste Stationen sind Neu-Ulm (21.12.) und Freiburg (05.01.)

Die Fantastischen Vier sind in diesem Jahr mit dem Jacob-Grimm-Preis für ihre Verdienste um die deutsche Sprache ausgezeichnet worden. Die Fantas gehören mit rund sieben Millionen verkauften Platten zu den erfolgreichsten deutschen Musikern.

Mehr von GA BONN