Coldplay-Album "Everyday live": Keine Tour aus Umweltschutz-Gründen Für die Umwelt: Coldplay geht mit neuem Album nicht auf Tour

Der Umwelt zuliebe : Deshalb gehen Coldplay mit neuem Album nicht auf Tour

Am Freitag erschien das achte Album von Coldplay. Doch die Band will damit nicht auf Tour gehen - aus Umweltgründen.

Am Freitag brachten Coldplay ihr neues Album „Everyday Live“ auf den Markt. Das Doppelalbum ist die erste Coldplay-Einspielung seit vier Jahren. Doch die Band will mit ihren neuen Songs bis auf Weiteres nicht auf Tour gehen, wie Frontmann Chris Martin der BBC bestätigte. Der Grund: der schädlichen Einfluss von Tourneen auf die Umwelt. „Wir nehmen uns ein bis zwei Jahre Zeit, um herauszufinden, wie unsere Tour nicht nur nachhaltig, sondern auch aktiv von Nutzen sein kann“, sagte er. Die künftigen Coldplay-Touren sollten „einen positiven Einfluss haben“.

„Unsere nächste Tour wird die bestmögliche Version einer umweltfreundlichen Tour sein", so Martin weiter. Am schwierigsten sei es, eine Lösung für die notwendigen Flüge zu finden. Die Band um Frontmann Chris Martin, Gitarrist Jonny Buckland, Drummer Will Champion und Bassist Guy Berryman tourte zuletzt 2016 und 2017 mit der „A Head Full of Dreams Tour“ um die Welt, für welche die Musiker 122 Shows auf fünf Kontinenten spielte.

In anderen Bereichen habe die Band schon konkrete Ideen, erklärte der Frontmann: „Unser Traum ist eine Show ohne Einwegplastik, die größtenteils mit Solarenergie funktioniert.“ Die Naturschutzorganisation WWF begrüßte die Entscheidung der Band in einem Statement ihres Klimawandelexperten Gareth Redmond-King: „Es ist fantastisch, weltberühmte Künstler zu sehen, die sich für den Schutz unseres Planeten einsetzen."

„Everyday Life“ spiegelt politisches Engagement

Das neue Album spiegele die globale Sichtweise der Band wider, berichtet Martin weiter: „Wenn man das Privileg hat, um die Welt zu reisen, dann weiß man, dass wir alle dieselbe Heimat haben.“ Laut BCC beruhen einige Lieder des neuen Albums auf journalistischen Reportagen. So hätten Berichte der BBC über einen afghanischen Gärtner und einen nigerianischen Hymnenkomponisten die Band inspiriert: "Der Journalismus in seiner besten Form findet diese individuellen Geschichten, die unsere gemeinsame Menschlichkeit stärken."

Live-Übertragung aus Jordanien

Anstatt einer großen Welttournee, spielen Coldplay zwei exklusive Konzerte am Freitag, den 22. November, die live aus Jordanien auf Youtube übertragen werden. „Coldplay: Everyday Life - Live in Jordan“ findet im jordanischen Amman statt und präsentiert die beiden Hälften des Doppelalbums: „Sunrise“ und „Sunset“. Das „Sunrise“-Konzert beginnt um 5 Uhr deutscher Zeit, das „Sunset“-Konzert folgt um 15 Uhr.