Serie auf Netflix

Dritte Staffel von Haus des Geldes startet

BONN. Am Freitag geht die Netflix-Erfolgsserie "Haus des Geldes" in ihre dritte Staffel. Der Trailer liefert nicht nur einen Vorgeschmack, sondern lässt auch Fragen offen. Achtung: Dieser Text enthält Spoiler aus den ersten Staffeln.

Mit "Haus des Geldes" (im spanischen Original "La casa de papel") geht eine erfolgreiche Netflix-Serie am 19. Juli in ihre dritte Staffel. Wie geht es nach dem spektakulären Bankraub mit dem Professor und seinen Mitstreitern weiter? Ein paar Details verriet der Trailer, den Netflix Anfang Juni veröffentlichte.

"Wir sind entkommen, aber jetzt liegt das Allerschwierigste vor uns - am Leben zu bleiben", sagt der Professor zu Beginn des gut zweiminütigen Clips. Ob und wie dies ihm, Tokio und Co. über die gesamte  Staffel gelingen wird, verrät der Trailer nicht.

Klar ist aber, dass es dieses Mal nicht ums Geld gehen wird. Vielmehr wird offenbar Rio von den Ermittlern erwischt und seine Mitstreiter bereiten seine Befreiung vor. Wie die gelingen soll? "Mit sehr viel Lärm", so der Professor. Fragen hinterlässt der Trailer in Bezug auf Gangster Berlin. Andrés de Fonollosa, wie er mit bürgerlichem Namen heißt, wurde beim Bankraub von der Polizei erschossen, erscheint zum Abschluss des Trailers allerdings äußerst lebendig.