Rock am Ring 2016 in Mendig: Was Festival-Besucher unbedingt wissen sollten

Rock am Ring 2016 in Mendig : Was Festival-Besucher unbedingt wissen sollten

Am 3. Juni startet die zweite Ausgabe von Rock am Ring in Mendig. ga-bonn.de ist für alle Fans des Mega-Events live vor Ort und hat schon mal die wichtigsten Fragen zu dem dreitägigen Spektakel beantwortet.

Die ersten 30.000 Tickets waren innerhalb kürzester Zeit vergriffen und auch die restlichen Karten sind lange verkauft. Mit insgesamt 92.500 Drei-Tage-Tickets stellt das Festival, das nun zum zweiten Mal in Mendig stattfindet, einen neuen Zuschauerrekord auf. Unzählige nationale und internationale Topacts wie die Red Hot Chili Peppers oder The Boss Hoss haben bereits zugesagt und versprechen ein unvergessliches Rock- und Festivalerlebnis.

Vier Musikbühnen sorgen auf dem riesigen Flugplatz in der Vulkaneifel für Unterhaltung. Ein DJ-Line-up für die 4. Bühne, das Club Tent, verspricht den Besuchern Abwechslung. Und auf dem Campingplatz gegenüber des Supermarkts ist jeden Abend noch zusätzlich ein Discozelt geöffnet.

Die Organisatoren haben aus den Eindrücken des letzten Jahres ihre Schlüsse gezogen und das Campingareal deutlich vergrößert, zudem wurden Wege geteert und das Abfallkonzept verbessert. ga-bonn.de hat für Sie die interessantesten Fakten zusammengefasst.

Die 10 wichtigsten Fragen zu Rock am Ring

Mehr von GA BONN