Festredner ist Manfred Beilharz: Theaterpreis "Thespis" wird verliehen

Festredner ist Manfred Beilharz : Theaterpreis "Thespis" wird verliehen

Zum siebten Mal verleihen die Freunde der Kammerspiele ihren Bonner Theaterpreis "Thespis". Die Verleihung findet am Sonntag, 21. Juni, um 11 Uhr mit einer Matinee in den Kammerspielen statt.

Die Übergabe nimmt der Vorsitzende Kurt Tudyka vor. Diesjähriger Festredner wird der frühere (1991 bis 2002) Bonner Generalintendant Manfred Beilharz sein.

Der Preis, der jeweils am Ende der Spielzeit verliehen wird, besteht aus einem Preisgeld von 1000 Euro und einer von einer Bonner Künstlerin gefertigten Skulptur, die eigens auf den Preisträger abgestimmt ist. Der "Thespis" wird in zwei Kategorien vergeben. Den Hauptpreis erhält ein Angehöriger des Bonner Ensembles aufgrund einer Publikumsauswahl für seine schauspielerische Leistung. Den Sonderpreis gibt es für eine weitere Bühnenleistung.

Für den musikalischen Rahmen der Veranstaltung sorgt ein Jazz-Ensemble der Musikschule Bonn in der Besetzung Boris Simeonov (Saxophon), Moritz Preissler (Piano), Jacob Hirsch (Bass) und Johannes Pfingsten (Schlagzeug). Einstudiert hat das Programm Gunnar Plümer, der Leiter des Fachbereichs Jazz der Musikschule.

Bisherige Preisträger waren Anke Zillich, Birte Schrein, Hendrik Richter, Bernd Braun, Maria Munkert, Rolf Mautz und Wolfgang Rüter. Im vergangenen Jahr erhielt den Preis für die beste Inszenierung die Produktion "Die Waffenschweine".

Mehr von GA BONN