1. News
  2. Kultur & Medien
  3. Regional

"Eine Chance für Bonn": Stephan Eisel zum Beethoven-Jubiläum

"Eine Chance für Bonn" : Stephan Eisel zum Beethoven-Jubiläum

Der Bund will den 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven im Jahr 2020 auch in der auswärtigen Kulturpolitik nutzen. Dies teilte der Vorsitzende der "Bürger für Beethoven" , Stephan Eisel, nach einem Gespräch mit der Staatsministerin im Auswärtigen Amt, Maria Böhmer, mit.

"Wir waren uns schnell darüber einig, dass die weltumspannende Popularität Beethovens große Chancen bietet, die Kulturnation Deutschland im Ausland zu präsentieren. Das reicht von Einrichtungen wie den Goethe-Instituten bis hin zu den Aktivitäten der Botschaften. Ich habe mit Frau Böhmer vereinbart, dass wir dafür in den nächsten Monaten Ideen sammeln und in die Vorarbeiten im Auswärtigen Amt einfließen lassen werden."

Anlass für das Gespräch sei, so Eisel, der Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD gewesen, in dem "auf Initiative der Bürger" die besondere Bedeutung des Beethoven-Jubiläums für die Arbeit der Bundesregierung verankert ist.

Maria Böhmer sagte dazu: "Die Koalitionsvereinbarung ist eine gute und wichtige Grundlage, das Thema jetzt konkret anzugehen." Eisel: "Es liegt an uns Bonnern wie wir diese Chance nutzen."