Seit 20 Jahren proben sie den alltäglichen Wahnsinn

Seit 20 Jahren proben sie den alltäglichen Wahnsinn

Das Bonner Springmaus-Ensemble feiert das Jubiläum mit einem heiteren Rückblick

Bonn. (odb) Die Springmaus hat Geburtstag: Seit 20 Jahren gibt es nun die Improvisations-Comedy. Das feiert die Truppe mit einem Jubiläumsprogramm, einer heiteren Rückschau auf die Jahre "in den unendlichen Weiten des alltäglichen Wahnsinns". Erste Jubi-Termine: am Freitag und Samstag, 2. und 3. Mai. Von Sonntag bis Mittwoch, 4. bis 7. Mai, klären die Springmäuse ihre Zuschauer über die menschliche Existenz auf und warum es das Leben ab jetzt "nur auf Rezept" gibt.

Bei Robert Kreis wähnen sich die Zuschauer schnell im Berlin von 1927. Zweideutig, lüstern und mondän lässt er von Donnerstag bis Sonntag, 8. bis 11. Mai, die Goldenen Zwanziger Jahre aufleben.

Mit seinem Soloprogramm "Leise rieselt der Kalk" feiert Bill Mockridge am Dienstag, 13. Mai, und Sonntag, 25. Mai, sein zweites Lebensdrittel ab. Am Mittwoch, 14. Mai, laden die Springmäuse zur Benefizgala "Sterne vom Himmel" für den Sozialsponsoring-Verein "Sterntaler" ein. Mit dabei: April Hailer, Die Nachbarn und Bill Mockridge.

Die Kunst, als Mann eine Frau zu sein - und das auf unglaublich komische Art und Weise - pflegen OH LALA. Sie treten am Freitag, 16. Mai, auf. Mit Musik aus den 20er und 30er Jahren ist das weibliche Altstimmen-Trio Die Croonettes am Samstag und Sonntag, 17. und 18. Mai, in der Springmaus.

Mit seinem Programm "Wenn ich sie wäre" bringt Andreas Etienne am Mittwoch, 21. Mai, das pralle Leben auf die Bühne. Mit Lars Reichow kommt von Donnerstag bis Samstag, 22. bis 24 Mai, ein selbsternannter Frauenbeauftragter nach Bonn. Er und seine Band nehmen von Fitnesswahn bis Wirtschaftskrise einfach alles aufs Korn.

Man kann miteinander auskommen, man muss aber nicht: Das ist das Motto der Nachbarn. Sie zeigen von Dienstag bis Samstag, 27. bis 31. Mai, ein letztes Mal, dass es vom Primaten zum Privaten nur ein kleiner Schritt ist. Der goldene Abschluss findet auf dem Museumsplatz statt: Sissi Perlinger tritt am Freitag, 31. Mai, um 19.30 Uhr unter dem weißen Zelthimmel auf. Mit ihrem "Traumprogramm" wandert sie durch ihre ganze Biografie, von Mamas Rockzipfel bis zur Raverin in der Gegenwart.

Wenn nicht anders angegeben, beginnen die Veranstaltungen um 20 Uhr im Haus der Springmaus, Frongasse 8. Karten und Infos: Telefon (02 28) 79 80 81.

Mehr von GA BONN