Kunstmuseum Bonn: Schüler stellen aus

Kunstmuseum Bonn : Schüler stellen aus

Es sind genau 272 Stück, wenn man mal in Ruhe durchzählt. 272 Bierdeckel - je neun mal neun Zentimeter - mit aufgeklebten Spiegeln, mit einer Ohrmuschel, die aus einem Stück Kernseife herausgeschält wurde, mit einem Notenschlüssel aus Pappe und was den Jugendlichen aus den Stufen fünf, sieben, acht und zwölf des Albert-Einstein-Gymnasium in Sankt Augustin noch so alles in den Sinn gekommen ist.

Und ohne nun die Werke ihrer Altersgenossen - die bei der Beethoven Bonnensis-Ausstellung noch an diesem Wochenende im Kunstmuseum Bonn zu sehen sind - in irgendeiner Weise in den Hintergrund drängen zu wollen, so ist die dem Maestro gewidmete Bierdeckel-Sammlung doch zweifellos der Hingucker.

Und je nachdem, welchen Blickwinkel der Betrachter einnimmt, kann die Sammlung so oder auch ganz anders wirken. Ganz im Sinne Franz Kafkas: "Ich will eigentlich gar nicht jemand anders sein, nur ein, zwei Meter neben mir stehen."

Dieses Motto hat mehr als 200 Schüler vom Collegium Josephinum und dem Beethoven-Gymnasium, der Carl-Schurz-Realschule und der Sankt-Hedwig-Hauptschule in Bonn sowie die Gymnasiasten aus Sankt Augustin inspiriert. Und unter rund 350 Arbeiten wird gewiss jeder Besucher seine Favoriten finden.

Mehr von GA BONN