Festspielhaus in Bonn: Neue Botschafter für Beethoven suchen Gleichgesinnte und Sponsoren

Festspielhaus in Bonn : Neue Botschafter für Beethoven suchen Gleichgesinnte und Sponsoren

Es ist eine Perle an einem orangefarbenen Band: Sie drängt sich nicht in den Vordergrund und ist, ans Revers geheftet, doch ein klares Bekenntnis: "Wir sagen Ja zum Festspielhaus!" So steht es auch im Logo der am Freitag im Gobelinsaal des Bonner Rathauses vorgestellten Aktion "Botschafter für Beethoven".

Initiatoren des ehrenamtlichen Projekts, das passend zum Programm "5000 x 5000" des IHK-Präsidenten Wolfgang Grießl auf breiter Ebene in der Bürgerschaft für das Festspielhaus werben soll, sind Maria Liebig und Andreas Lüderitz, Geschäftsführer des Bonner Unternehmens ImmoArts. "Bonner Bürger haben seinerzeit das Beethovenfest gerettet und wiederbelebt.

Genau diese Energie wollen wir aufgreifen, um uns zusammen mit vielen anderen für das Festspielhaus stark zu machen", beschreibt Lüderitz das Ziel. Die Initiative sei jedoch nicht zeitlich begrenzt. "Wir werden nicht aufhören, wenn das Festspielhaus einmal steht", kündigt er an. "Denn solch ein Haus will auch geführt werden, so dass alle Sitze dort stets schön warm sind."

Bürger aus Bonn und der Region für diese Vorstellung zu begeistern, soll nunmehr das Ziel der neuen Botschafter für Beethoven sein. 15 sind bereits am Start, und damit möglichst bald möglichst viele Gleichgesinnte dazustoßen, haben Liebig und Lüderitz auf der Seite www.5000.ag eine Plattform eingerichtet, auf der sich Interessenten bewerben können. Außerdem sollen sich die Botschafter dort über den jeweils neuesten Stand ihrer Aktion informieren sowie selbst Berichte über ihre Tätigkeit, Fragen und Kommentare einstellen können.

Zusätzlich zu diesem virtuellen Forum sind auch Treffen unter den Mitwirkenden des Projekts geplant. "Natürlich können die Botschafter Geld sammeln und dabei vielleicht auch private Sponsoren motivieren, die vielleicht nicht 5000 Euro, aber dafür doch 50 oder 500 zu geben bereit sind", beschreibt Maria Liebig das Ziel. Dennoch gehe es in erster Linie darum, mehr und mehr Freunde für das Festspielhaus zu gewinnen.

Zu den Botschaftern gehört neben Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch auch Hermann-Josef Tillmann vom Ludwigschor des Beethoven Orchesters Bonn. Zum Abschluss des Bonnfestes singt der Chor am Sonntag mit Bonner Bürgern die Ode an die Freude. Schon mal eine gute Gelegenheit, sich weitere Freunde zu machen.

Weitere Informationen unter: www.5000.ag

Mehr von GA BONN