Trinitatiskirche: Meister der Gitarre: Roberto Moya

Trinitatiskirche : Meister der Gitarre: Roberto Moya

Mit dem Argentinier Roberto Moya war ein Meister der Gitarre zu Gast bei "trimolo" in der Trinitatiskirche. Mit fein ziselierten Werken spanischer und iberoamerikanischer Komponisten.

Zumindest im ersten Teil des Abends, der mit Fernando Sors reich verzierten Zauberflöten-Variationen eröffnet wurde, kam es auch bei den nachfolgenden Werken, unter anderem von Francesco Tárrega, Joaquín Turina und Isaac Albeniz zu immer wieder kleinen rhythmischen Verschiebungen, die den Melodiefluss hemmten.

Der "große" Ton ist Moyas Sache nicht. Er nimmt sich Zeit, lässt sein Instrument leise singen und erreicht damit eine wunderbar sanft wirkende Tiefe im Ausdruck.

Besonders überzeugend gelingt ihm dies bei der ausgewählten, in einer Art Volkston gehaltenen südamerikanischen Literatur von Heitor Villa-Lobos, Abel Carlevaro und Abel Fleury sowie in drei poetischen eigenen Werken.