Wechsel zu Live Nation: Marek Lieberberg verlässt Rock am Ring

Wechsel zu Live Nation : Marek Lieberberg verlässt Rock am Ring

Wirbel um Rock am Ring. Der bisherige Veranstalter Marek Lieberberg und sein Sohn verlassen die eigene Agentur und wechseln zur US-Konkurrenz. Gleichzeitig gibt es neue Gerüchte um den Austragungsort des Kultfestivals.

Der bekannteste Konzert-Veranstalter Deutschlands wechselt die Agentur. Marek Lieberberg, bislang Veranstalter von Rock am Ring und Rock im Park, verlässt seine eigene Agentur, die Marek Lieberberg Konzertagentur (MLK), und wechselt zum wechsle zum Jahresbeginn 2016 zum amerikanischen Veranstalter Live Nation, der laut eigenen Angaben aus rund 23.000 Shows besteht, teilte MLK jetzt mit.

Der 69-Jährige bedauere den Wechsel nach mehr als 15 Jahren Zusammenarbeit, sagte aber auch: "Ein Teil von Live Nation zu werden, ist der Traum eines jeden Veranstalters!"

Die Marek Lieberberg Konzertagentur (MLK) gehört weiter zum Online-Ticketgiganten Eventim - und damit auch die beiden Festivals "Rock am Ring" und "Rock im Park" mit jährlich zusammen mehr als 150.000 Besuchern.

Rock am Ring nach 1 Jahr vor dem Aus in Mendig? Die nächsten 4-6 Wochen werden es zeigen. @rheinzeitung#rar#rar15pic.twitter.com/vjZPYEN3HI.

PatSat (@PilotPSA) 6. August 2015Zuletzt waren Berichte aufgetaucht, wonach die Veranstalter die Kosten für das Festivalgelände senken wollen - und das Festival deshalb schon ein Jahr nach seinem Umzug wieder auf der Kippe steht.

Mit dem Wechsel zu Live Nation verliert das größte deutsche Festival, das diesen Sommer erstmals im rheinland-pfälzischen Mendig stattfand, auch sein bekanntestes Gesicht. Lieberberg hatte Rock am Ring vor 30 Jahren erstmals ausgerichtet und seither organisiert.

Wie es jetzt mit Rock im Park und Rock am Ring weitergeht, ist noch völlig unklar. Eventim betonte, Rock am Ring und Rock im Park werde es weiterhin geben - nur eben ohne Marek Lieberberg und dessen Sohn André, der bislang ebenfalls Teil von MLK war und seinen Vater zur US-Konkurrenz begleitet.