Fotoserie in Bonner Hotel geplant

Fotoserie in Bonner Hotel geplant

Fotostrecke "Hotel Mallorca" im Gärtnerhaus zu bewundern - Nächtes Projekt bereits in Planung - Alanus-Studenten aus Alfter präsentieren Werke nun regelmäßig im Künstlerforum

Bonn.Künstlerforum. Ausstellungen mit Arbeiten aus der Alanus Hochschule für Kunst und Gestaltung gab es bisher immer mal wieder in Bonn. Neu ist dagegen die Vereinbarung über eine regelmäßige Zusammenarbeit zwischen der Uni aus Alfter und dem Künstlerforum.

Es dürfte eine Bereicherung für beide Seiten werden, wie schon die erste Ausstellung mit dem Titel "Wechselwarm" erahnen lässt. Das Künstlerforum erhält Zuwachs an experimentierfreudigen Künstlern, und die Alanus Hochschule kann begabten Studenten zu Ausstellungserfahrung verhelfen.

Für die aktuelle Schau wählten die Professoren als Thema den menschlichen Körper. Studenten aus den Fachbereichen Architektur, Bildende und Darstellende Kunst bewarben sich mit ihrem Konzeptentwurf. 30 Arbeiten aus allen Gattungen und mit den unterschiedlichsten Materialien sind das Ergebnis des sich anschließenden Seminars, in dem die Ausstellung vorbereitet wurde.

Während Christian Dumitru Stefanovici in seinem Video die gezielte Provokation einer Ver- und Entkleidung im öffentlichen Raum dokumentiert, zeigt Julia Gilmore in einer kleinen Kugel Tränenflüssigkeit, die sie bei Bekannten gesammelt hat. Mit einer Schaumstoff-Installation spielt Merle Richter auf benutzte Matratzenlager an.

Ähnlich beklemmend wie die nackten Körper auf Bunkerpritschen, fotografiert von Henrik Hillen, ist die gelungene Wandmalerei von Carolin Eidner mit dem Titel "Komm wir gehen in den Wald und verstecken uns".

Im Video von Hsieh Tsan-yu sind die Hände des Künstlers zu sehen, wie sie mit routinierten, präzisen Bewegungen Tricks mit unsichtbaren Spielkarten vorführen. Spielerisch und interaktiv hat Julian Schäfer sein "Memory" angelegt.

Künstlerforum Bonn, Hochstadenring 22; bis 30. November, Di-Fr 15-18, Sa 14-17, So 11-17 Uhr; 30.11., 11 Uhr, Performance

Kurfürstliches Gärtnerhaus. Da sitzen sie nun, dicht nebeneinander und kerzengerade auf dem ordentlich gemachten Bett des Hotelzimmers Nummer 401, den Blick in die Ferne gerichtet. Als Bärbel und Frank Piehler aus Chemnitz im Sommer dieses Jahres ihren Urlaub in einem traditionsreichen Familienhotel auf Mallorca verbrachten, konnten sie nicht ahnen, dass ein Foto von ihnen im November im Kurfürstlichen Gärtnerhaus in Bonn hängen würde.

Zusammen mit 17 weiteren Paar- oder Familienbildern, alle entstanden im selben Zeitraum und Hotel, gehören sie zur Ausstellung "Hotel 01/Mallorca" von Christine Rühmann und Sjaak Beemsterboer. Das Künstlerduo, das sich einen Namen gemacht hat durch verschiedene Fotoserien, in denen Räume und Menschen zueinander in Beziehung gesetzt werden, lässt auch in seiner aktuellen Arbeit Realität und Fiktion hinter einer ästhetisierten strengen Oberfläche verschwimmen.

Fast alle der angesprochenen Hotelgäste hätten nach anfänglichem Zögern einem Fotoshooting in ihren Zimmern zugestimmt, erzählen Rühmann und Beemsterboer. Einerseits wirken die Urlauber in ihrer exakt gleichen Körperhaltung inmitten eines komplett aufgeräumten Hotelzimmers als Teil einer präzise geplanten Versuchsanordnung.

Andererseits enthebt sie die Nennung des Namens und Herkunftsortes ihrer Anonymität und Gleichartigkeit. Weitere Hinweise auf die Individualität der Dargestellten verdichten sich in fotografierten und den Paaren zugeordneten Blumenstillleben sowie in Ordnern, die mit Befragungsprotokollen gefüllt sind.

Spannend bleibt die Ausstellung auch weiterhin, denn sie ist der Auftakt einer Hotel-Trilogie. Schon haben Rühmann und Beemsterboer Musiker in einem holländischen Hotel fotografiert, der nächste Schauplatz wird ein Hotel in Bonn sein.

Kurfürstliches Gärtnerhaus, Beethovenplatz; bis 4. Dezember. Di-Sa 14-18, So 11-14 Uhr.

Mehr von GA BONN