Bulgarisches Künstlerduo "Two Hands Theatre " begeistert Springmaus-Publikum

Bulgarisches Künstlerduo "Two Hands Theatre " begeistert Springmaus-Publikum

Puppentheater verzaubert junge und alte Zuschauer - Socken, Schnüre, Netze, Tücher und andere Kleinigkeiten als Hauptdarsteller

Bonn. Puppentheater und Handtheater verzaubert nur Kinder? Dieses gängige Vorurteil widerlegten die Zuschauer von jung bis alt in der prall gefüllten Springmaus, die sich allesamt von dem bulgarischen Künstlerduo "Two Hands Theatre" begeistern ließen. Viele Requisiten benötigen Maya und Vassil Svechtarov nicht.

Socken, Schnüre, Netze, Tücher und andere Kleinigkeiten entpuppten sich als Hauptdarsteller, alles weitere erledigen ihre flinken Hände und manchmal brauchte es vollen Körpereinsatz. Zunächst entführten sie die Zuschauer in "Merák" auf einen Bauernhof. Sie erweckten schmatzende Socken zum Leben, die sich lautstark stritten und betranken - allzu menschlich eben. Dazu ließen sie ein Huhn und einen Hahn im Stimmbruch über die Bühne balancieren. Erstaunlich, wie die Svechtarovs den Tieren mit Händen und Füßen Leben einhauchten und mit Liebe zum Detail einen eigenen Charakter verliehen!

Bei "Puppetdreams" herrschte Vassil über das Licht, er knipste, pustete oder winkte es dunkel. Schließlich war es auf der Bühne stockdunkel und mit Schwarzlicht, weißen Handschuhen, Tüchern und Schnüren ließen die beiden neue Helden entstehen. In unglaublicher Präzision hüpfte ein Hase aus einem Zylinder, schnupperte ein Schmetterling an einer Blume oder stolzierte ein Flamingo ästhetisch über die Bühne.

Mehr von GA BONN