1. News
  2. Kultur & Medien
  3. Regional

Bonner Bundeskunsthalle zeigt Ausstellung "Neugierig"

Bonner Bundeskunsthalle zeigt Ausstellung "Neugierig"

Plattform für private Kunstsammlungen - Besucher sollen Einblick in Entwicklung zeitgenössischer Kunst erhalten

Bonn. Privaten Kunstsammlungen will die Bundeskunsthalle in Bonn vom kommenden Jahr an eine Plattform bieten. Den Auftakt soll die Ausstellung "Neugierig" bilden, die vom 29. Januar bis zum 2. Mai 2010 einen Einblick in die Entwicklung der zeitgenössischen Kunst bieten soll.

Er wolle das Gespräch zwischen Sammlern und Museen beleben, sagte Bundeskunsthallen-Intendant Robert Fleck. "Wir wollen auch ein bisschen beleuchten, was wirklich ganz aktuell los ist in der Kunst." Wer die zentralen Werke der vergangenen 10 bis 15 Jahre suche, müsse in die privaten Sammlungen gehen, sagte Fleck.

Wenn er sich anschaue, was die Sammler seinem Haus an Listen zur Verfügung gestellt hätten, "so ist das eine riesige virtuelle Sammlung". Fleck: "Den Besuchern wollen wir im kommenden Jahr vorführen, was die Sammler - die sind ja Experten - jetzt so wichtig finden, dass sie es jetzt der Öffentlichkeit zeigen möchten."