Beethovenfest Bonn 2019: Programm, Tickets und Infos

6. bis 29. September : Das wird beim Beethovenfest Bonn 2019 geboten

Das Beethovenfest 2019 steht vor der Tür. präsentiert unter dem Motto "Mondschein" ein vielfältiges Programm rund um das Thema Nachtmusik, Nocturnes, Serenaden und Romanzen sowie den großen Bonner Komponisten. Die Karten sind schon im Vorverkauf erhältlich.

Die Künstler und Orchester für das Beethovenfest 2019 stehen fest. Vom 6. bis zum 29. September kommen beim Bonner Beethovenfest Klassik-Liebhaber ganz auf ihre Kosten: Knapp 50 Konzerte, Lesungen und andere Veranstaltungen gehen an 22 Spielstätten in Bonn und der Region über die Bühne. Besucher können sich bereits jetzt Karten im Vorverkauf sichern.

Unter dem von Intendantin Nike Wagner ausgerufenem Motto "Mondschein", das unter anderem auf die Mondscheinsonate von Ludwig van Beethoven anspielt, spielen Nachtmusiken, Nocturnes, Serenaden und Romanzen eine ganz besondere Rolle. Jene Stücke, die als Unterhaltungsmusiken des 18. Jahrhunderts ursprünglich nachts und im Freien gespielt wurden, tragen Seltsamkeit wie auch Verfremdung in sich.

Beethovenfest beginnt am 6. September

Das Beethovenfest startet am 6. September mit der Veranstaltung "Im Farbenrausch" - unter anderem mit der 6. Symphonie des Bonner Komponisten, der Sinfonia pastorale. Diese ist bekannt für ihre Naturbildnisse aus der Perspektive eines Stadtmenschen, samt Vogelgesängen, dem Rauschen eines Baches und einem stürmischen Gewitter. Dargeboten wird sie von der Philharmonia Zürich mit Dirigent Jukka-Pekka Saraste. "Verklärte Nächte" heißt der Abend am 7. September in Anlehnung an ein Gedicht von Richard Dehmel. Neben Beethovens Geistertrio von werden durch Bariton Michael Rakotoarivony, Geigerin Viviane Hagner, Violoncellist Joshua Halpers sowie Pianist Peter Serkin auch Werke von Brahms, Schumann und Schönberg vorgetragen.

Eröffnung des Beethovenfestes 2018

Einen weiteren Schwerpunkt bilden die fünf "Nocturne"-Abende vom 11. bis zum 18. September, die sich an verschiedenen Orten mit diversen Künstlern, darunter der renommierten Sopranistin Anna Lucia Richter, der Blockflötistin Dorothee Oberlinger und dem Vox Bona Kammerchor der Kreuzkirche Bonn, unter anderem mit Kompositionen von Mahler, Debussy, Vivaldi und dem in Bonn verstorbenen Schumann auseinandersetzen.
Vielversprechend auch für die kleineren Zuschauer ab 10 Jahren dürfte Beethovens "Fidelio" en miniature, also in Form eines Puppentheaters, sein. Die einzige Oper Beethovens wird vom 15. bis zum 17. September durch das Salzburger Marionettentheater im Forum der Bundeskunsthalle aufgeführt.

Beethovenfest "Bühne frei"

Einen krönenden Abschluss am 29. September und definitiv ein weiteres Highlight des diesjährigen Beethovenfestes stellt das Konzert des weltweit bekannten Dirigenten Wladimir Iwanowitsch Fedossejew dar. Als Leiter des Tschaikowksy-Symphonieorchesters des Moskauer Rundfunks feierte der 86-jährige Dirigent insbesondere Erfolge mit seiner Interpretation russischer Meisterwerke. Dementsprechend werden Werke von Mussorgsky, Prokofjew und Tschaikowsky dargeboten.

Das gesamte Programm kann auf derHomepage des Beethovenfest Bonn eingesehen werden.

Weitere Informationen zum Ticketverkauf und den Verkaufsstellen gibt es unter: www.bonnticket.de.

Mehr von GA BONN