Jubiläum in Bonn: Geburtstagstorte für alle im Haus der Geschichte

Jubiläum in Bonn : Geburtstagstorte für alle im Haus der Geschichte

Das Haus der Geschichte hat am Wochenende mit einem Familienfest am Wochenende gefeiert. Im Offenen Atelier stand alles unter dem Motto des Tages „Sammelleidenschaft“.

Vor 25 Jahren hat das Haus der Geschichte an der Museumsmeile seine Türen geöffnet – Grund genug also, dieses Jubiläum zu feiern. Nach dem offiziellen Festakt Ende der Woche feierte das Museum am vergangenen Wochenende vor allem mit seinen Besuchern – den Großen und den Kleinen. Erstes Anzeichen hierfür war der Eiswagen vor dem Eingang, innen herrschte Hochbetrieb: Im Foyer lud das Haus der Geschichte gerade die Kleinen zu diversen Geburtstagsaktivitäten ein. Hier konnte man sich bei Geburtstagsspielen wie Eierlauf, Sackhüpfen sowie am Kicker austoben. Parallel konnte man kleine Geburtstagskronen basteln. Angela Merkel zu Besuch im Haus der Geschichte

Im Offenen Atelier stand alles unter dem Motto des Tages „Sammelleidenschaft“ – hier konnten die Kinder eine Sammelbox basteln. Ihren ganz persönlichen Weg durch die Ausstellung konnten die kleinen Besucher mit der Expertentour finden, einer Art Schnitzeljagd, bei der sie sich gezielt mit Ausstellungsstücken auseinandersetzen und Fragen beantworten mussten. Nach erfolgreichem Abschluss der Expertentour erhielten die Kinder eine Urkunde und sind nun ausgewiesene Haus der Geschichte-Experten.

Der größte Andrang herrschte über den Tag verteilt tatsächlich in der Ausstellung. Zahlreiche Besucher nutzten das Jubiläum, um die Dauerausstellung zu besuchen, für die es an diesem Wochenende diverse Sonderführungen gab. Auch hier konnte man mitmachen, denn die Besucher waren eingeladen, ihr ganz persönliches Lieblingsobjekt der Dauerausstellung zu bestimmen.

Besucher wurden nach ihrem Lieblingsobjekt befragt

Allen, die an der Umfrage über das Lieblingsobjekt teilgenommen haben, winkte ein kleiner Preis. Lebendig wurde die Geschichte an markanten Stationen durch das Theater Taktil, das über den Tag verteilt Spielszenen in der Ausstellung umsetzte. So wurden beispielsweise in der italienischen Eisdiele das Wirtschaftswunder und auch die ersten Gastarbeiter thematisiert und im Bundestag ging es hoch her bei der Debatte um die Frauenrechte.

Theater zum Mitmachen gab es auch für die jüngeren Besucher zu erleben: Die Antiquitätenhändlerin Siebenstein und ihr Rabe Rudi, bekannt aus dem Kinderfernsehen, luden in den Saal des Haus der Geschichte ein.

Am Sonntag lockte die Jubiläumsshow ganz besonders an. Hierbei ging es um die ganz persönliche Leidenschaft der Besucher. Diese konnten ihre Erinnerungsstückemitbringen und von den Experten des Haus der Geschichte einordnen und beurteilen lassen. Das Feier-Wochenende endete mit einem großen Stück Geburtstagstorte und einer Führung durch den Museumsgarten bei schönstem Wetter. Der Andrang an diesem Wochenende sprach wieder einmal Bände über die Beliebtheit und Notwendigkeit des Hauses der Geschichte. Das Haus der Geschichte feiert Geburtstag

Mehr von GA BONN