Bundesweite Probleme: Störung legt Mobilfunknetz bei O2 lahm

Bundesweite Probleme : Störung legt Mobilfunknetz bei O2 lahm

Keine Telefon- und keine Internetverbindung: Im Netz von O2 kam es am Dienstagmorgen für mehrere Stunden zu bundesweiten Störungen im Mobilfunknetz.

Beim Telefon- und Internetanbieter O2 gab es am Dienstagmorgen erhebliche Netz-Störungen. Viele Kunden konnten nicht mit ihrem Handy telefonieren oder im Internet surfen. Tausende berichteten auf dem unabhängigen Meldeportal allestörungen.de seit etwa 5 Uhr von Problemen.

Die Störungsmeldungen kamen vor allem aus Nordrhein-Westfalen, dem Rheinland, dem Rhein-Main-Gebiet sowie aus dem Münchener, Berliner und Hamburger Raum. Eine entsprechende Karte auf dem Portal zeigte, dass die Probleme deutschlandweit auftraten. Auch im Nett-Werk Bonn schrieben viele Nutzer von einer Störung im Mobilfunk. Seit etwa 7 Uhr berichteten einzelne Kunden, dass das Netz nach einem Neustart des Handys wieder da sei. Auch habe bei einigen geholfen, das Telefon kurzzeitig in den Flugmodus zu versetzen.

Um 8.24 meldete sich der Mobilfunkanbieter über Twitter erstmals zu den Störungen. Es habe eine Mobilfunkstörung gegeben. Kunden sollten ihre Handys neu starten. Weitere Informationen gab es zunächst nicht.

Genau eine Stunde später um 9.24 Uhr teilte O2 dann in einem Tweet weiter mit, dass es zwischen fünf und sieben Uhr "zu Einschränkungen in der mobilen Telefonie und der Datennutzung" kam. Techniker hätten die Beeinträchtigung schließlich behoben. Weiter hieß es, dass nicht alle Kunden von der Störung betroffen seien. Die genaue Ursache nannte O2 nicht. Auch wie viele Kunden von den Problemen betroffen waren, konnte der Anbieter auf GA-Anfrage nicht sagen.

In den vergangenen Monaten hatte es immer wieder Störungen bei dem Mobilfunkanbieter gegeben.