Kunden bekommen Infomails: Netflix erhöht die Preise für zwei Abos

Kunden bekommen Infomails : Netflix erhöht die Preise für zwei Abos

Netflix-Kunden müssen mehr für Filme und Serien zahlen. Der Streamingdienst erhöht die Preise für zwei seiner Abo-Modelle. Das müssen Nutzer dazu wissen.

Viele Netflix-Kunden dürften dieser Tage eine Mail des Streamingdienstes in ihrem Postfach haben. Der Grund: Netflix erhöht die Preise für zwei seiner Abomodelle. Das Abo für bisherige 9,99 Euro, wonach die Serien und Filme in HD zur Verfügung stehen und über zwei Geräte gleichzeitig geschaut werden können, kostet demnächst 10,99 Euro. Für die Wiedergabe auf vier Geräten und in einer Ultra-HD-Qualität werden künftig 13,99 Euro fällig. Für das Abo für ein Gerät und Videos in Standard-Qualität müssen Nutzer weiterhin 7,99 Euro zahlen.

Anfang Oktober kündigte der Streamingdienst bereits an, die Preise zu erhöhen. Nun setzt Netflix die Pläne nach und nach in die Tat um. Betroffene Nutzer bekommen einen Monat vor dem nächsten Rechnungsdatum eine E-Mail mit den Details der Preisänderung. Zudem wird eine Benachrichtigung angezeigt, wenn sich betroffene Nutzer bei Netflix einloggen, so der Anbieter. Unter dem Stichwort "Konto" und der Option "Details zur Rechnungsstellung" können Nutzer ebenfalls feststellen, ob sie von der Preiserhöhung betroffen sind.

Als Gründe für die Erhöhung nennt der Streamingdienst auf seiner Homepage die steigende Zahl von Serien und Titeln im Programm, die Einführung neuer Produktionsfunktionen sowie die Reaktion auf beispielsweise steuerliche Änderungen auf lokalen Märkten.

Diese Serien- und Staffelstarts werden heiß erwartet

Eine neue Funktion soll es mit der Preiserhöhung jedoch auch geben: Die Funktionen, manche Filme und Serien herunterzuladen und auch ohne Internetverbindung sehen zu können, wurde eigenen Angaben zufolge erweitert. Je nach Abonnement können bestimmte Serien auf ein, zwei oder vier Smartphones, Tablets und nun auch auf Computer heruntergeladen werden.