Mehrere Betriebssysteme betroffen: Auf diesen Handys läuft bald kein Whatsapp mehr

Mehrere Betriebssysteme betroffen : Auf diesen Handys läuft bald kein Whatsapp mehr

Auf einigen Handys wird der beliebte Messenger Whatsapp bald nicht mehr laufen. Wir zeigen, welche Geräte und Betriebssysteme betroffen sind.

Whatsapp ist für viele Besitzer von Smartphones nicht mehr wegzudenken. Auch ältere Handys und Betriebssysteme haben den Messenger bislang unterstützt. Doch bei einigen von ihnen ist damit bald Schluss. Das gab der Konzern auf seiner Webseite bekannt. Für alte Versionen endet die Unterstützung in absehbarer Zeit.

Nokia S40

Bereits seit Ende letzten Jahres wird Whatsapp auf dem Nokia S40 oder älteren Versionen nicht weiter unterstützt. Schon jetzt kann man mit dem Modell keinen neuen Account erstellen. In diesem Fall bleibt einem nichts anderes übrig, als sich ein neues Smartphone zu kaufen - oder den Messenger zu wechseln.

Android

Ab dem 1. Februar 2020 wird der WhatsApp-Support auch für Android-Versionen 2.3.7 oder älter abgestellt. Wer ein altes Android-Betriebssystem installiert hat, muss bereits jetzt eine aktuelle Version herunterladen oder kann bald keine Nachrichten mehr verschicken. Es kann dazu kommen, dass es schon sehr bald Probleme mit der alten Betriebssoftware gibt, da das Unternehmen keine Weiterentwicklung mehr für ältere Versionen betreibt.

Apple

Wer ein iPad hat, kann darauf Whatsapp zwar weiterhin nutzen, allerdings nicht als eigene App. Auch iPhone-Nutzer, die die iOS-Version 7 oder eine ältere installiert haben - wie zum Beispiel beim iPhone 4 -, schauen bald in die Röhre. Denn auch auf diesen Geräten wird der Messenger ebenfalls zum 1. Februar 2020 abgestellt.

Weitere Handy-Anbieter

Betroffen sein könnten ab dem 10. Dezember dieses Jahres auch weitere Handy-Anbieter, die das Betriebssystem "Windows 10 Mobile" nutzen.Denn ab dem genannten Zeitpunkt wird Microsoft seinen Support für diese Betriebssystem-Version einstellen. Damit könnte dann auch die Unterstützung für WhatsApp enden. Davon betroffen sein könnten demnach die folgenden Handy-Anbieter: HP Elite x3, Microsoft Lumia 550, Microsoft Lumia 640/640XL, Microsoft Lumia 650, Microsoft Lumia 950/950 XL, Alcatel IDOL 4S, Alcatel OneTouch Fierce XL, SoftBank 503LV, VAIO Phone Biz, MouseComputer MADOSMA Q601, Trinity NuAns NEO

Mehr von GA BONN