Neue Einstellung im Messenger

WhatsApp will Ruhe in Gruppenchats bringen

BONN. Der Messenger-Dienst WhatsApp erweitert seine Einstellungen für Gruppenchats. Die neue Funktion könnte in Zukunft Chaos in größeren Gruppen vermeiden. Bisher gibt es sie nur für Android.

Für Teilnehmer in WhatsApp-Gruppen ist das Problem ein altes Lied: Bei zu vielen Mitgliedern, die dann gerne und zu jeder Zeit durcheinander schreiben, verliert man schnell den Überblick. Eine neue Funktion, die bisher nur für Android-Nutzer verfügbar ist, soll dieses Chaos nun verhindern. Konkret kann es ab sofort nur bestimmten Nutzern ermöglicht werden, Nachrichten in einem Gruppenchat zu senden.

Gruppen-Administratoren können nun "Nachrichten von Allen" oder "Nachrichten nur von Admins" zulassen. Mit letzterer Funktion lassen sich alle anderen Teilnehmer stumm schalten. Um Missbrauch zu vermeiden, lässt sich diese Einstellung nur alle 72 Stunden ändern.

So funktioniert die neue Einstellung

Um die Einstellungen für Gruppen-Chats zu verändern, wählt man auf dem Android-Smartphone als Admin einer Gruppe die "Gruppeninfo" aus. Anschließend geht man auf die "Gruppeneinstellungen" und kann hier "Nachrichten senden" und dann "Nur Admins" auswählen. Findet man diese Einstellungen nicht, sollte man überprüfen, ob man die neueste WhatsApp-Version hat.

WhatsApp will damit laut eigener Aussage das Erlebnis in Gruppenchats verbessern und Nutzer wichtige Ankündigungen problemloser verkünden lassen.