Kommentar zu türkischen Schulen in Deutschland: Im Blick halten

Kommentar zu türkischen Schulen in Deutschland : Im Blick halten

Es sei recht und billig, den Weg zu drei türkischen Schulen in Deutschland frei zu machen. Doch deren Bindung, Aufsicht und Kontrolle müssten dabei sehr sorgfältig im Blick bleiben, kommentiert Gregor Mayntz.

Das deutsch-türkische Verhältnis war schon deutlich schlechter als in diesen Tagen. Endlich hat sich etwa der türkische Islamverband Ditib bereit erklärt, auch deutschsprachige Imame in Deutschland auszubilden. Dazu passt, dass Ankara gerade darüber verhandelt, Unterricht an türkischen Schulen in Deutschland nur nach den Vorgaben der Landesschulgesetze anzubieten.

Doch die Türkei ist kein Partner wie jeder andere. Immer noch sitzen Dutzende Deutsche in türkischer Haft. Immer noch verfolgt die Türkei Anhänger der Gülen-Bewegung. Immer noch ist das Bild von der eigenen Geschichte, gelinde gesagt, problematisch. Werden Schüler an türkischen Schulen in Deutschland im Geschichtsunterricht vom osmanischen Völkermord an Armeniern erfahren? Werden sie im Politikunterricht kurdische Politiker als „Terroristen“ diffamieren lernen? Werden sie in Gemeinschaftskunde Freiheitsrechte nach deutscher oder türkischer Verfassungswirklichkeit erläutert bekommen?

Die bisherige Stoßrichtung von Recep Tayyip Erdogan in Bezug auf Türken und Deutsch-Türken in Deutschland gemahnt zu besonderer Aufmerksamkeit. Er ermunterte sie bei seinen Auftritten und in seinen Botschaften zu  zurückhaltender Integration und betrachtete sie als überdurchschnittlich treue Anhängerschaft, die sich weiterhin zuerst mit der Türkei identifizieren und ihm bei Wahlen und Abstimmungen in der Türkei als Reservekraft dienen sollen. Und so geht es ihm immer wieder auch darum, ihr Denken in Deutschland mit zu beeinflussen.

Es ist recht und billig, den Weg zu drei türkischen Schulen in Deutschland frei zu machen, um drei deutschen Schulen in der Türkei einen gesicherten Status zu geben. Doch deren Bindung, Aufsicht und Kontrolle müssen dabei sehr sorgfältig im Blick bleiben.