Ausbildungen in Bonn und der Region: Kommentar - "Gefragte Eltern"

Kommentar zu Ausbildungen : Gefragte Eltern

In der Region Bonn/Rhein-Sieg haben die Unternehmen zunehmend Probleme, ihre Ausbildungsstellen zu besetzen. Viele Berufe und Wege, die nach einer Ausbildung weiterführen können, sind Schulabsolventen völlig unbekannt, kommentiert Claudia Mahnke.

Es ist ein kaum zu lösendes Dilemma: Eltern möchten für ihren Nachwuchs die bestmögliche Ausbildung. Im rohstoffarmen und technologiereichen Deutschland gilt Kopfarbeit als besonders zukunftsträchtig. Was die Gehaltschancen betrifft, führt eine Hochschulausbildung im Schnitt immer noch zu höheren Einkommen. Daher ist es kein Wunder, dass die Betriebe in der Region mit Sorge auf zurückgehenden Bewerberzahlen für eine Ausbildung blicken.

Viele Berufe und Wege, die nach einer Ausbildung weiterführen können, sind Schulabsolventen völlig unbekannt, obwohl Schulen heute schon viel Energie in Berufsfindungsprojekte stecken. Deshalb ist es der richtige Weg, wenn IHK, Handwerk und Arbeitsagentur jetzt zunehmend Eltern als Zielgruppe entdecken, die sie über alle Möglichkeiten der Berufsausbildung informieren. Junge Menschen hören zwar nicht immer auf ihre Eltern, aber Gespräche bleiben trotzdem haften.

Mehr von GA BONN