1. Meinung
  2. Kommentare

Kommentar zum Teilungskostenbericht: Auf in die Zukunft!

Kommentar zum Teilungskostenbericht : Auf in die Zukunft!

Der Teilungskostenbericht 2019 zeigt: Dienstreisen zwischen Bonn und Berlin werden für die Ministerien immer teurer. Umso dringlicher ist es jetzt, mit Tempo in die Verhandlungen über einen Bonn-Vertrag einzusteigen, kommentiert unser Autor.

Zahlen lügen nicht. Und diese Zahlen lesen sich nicht gut für Bonn. Wieder hat sich das Verhältnis zwischen den beiden Ministeriumsstandorten Berlin und Bonn in den vergangenen zwei Jahren zu Gunsten der Bundeshauptstadt verändert. Berlin stockt die Zahl der Dienstposten weiter auf, die Bundesregierung lässt dort Neubauten hochziehen, um Platz zu schaffen für die nächste Welle von Beamten und Bediensteten, die in Bundesministerien an der Spree andocken werden.

Die Bundesstadt hat in diesem Vergleich einen schweren Stand, weil die Macht des Faktischen einfach erdrückend ist. Bonn und die Region müssen in diesem Fall verteidigen, was sie an Ministerien und Dienstposten noch verteidigen können. Denn die Rutschbahn Richtung Berlin wird in den nächsten Jahren weiter stark gefragt sein. Etwas anderes anzunehmen, wäre Augenwischerei.

Umso dringlicher ist es jetzt, mit Tempo in die Verhandlungen über einen Bonn-Vertrag einzusteigen. Eine Entwicklung, die für Bonn immer ungünstiger wird, abzuwarten, ist schon lange keine Lösung mehr. Wem Bonn wirklich am Herzen liegt, der muss diese Gespräche, die viel zu lange verzögert wurden, endlich auch beherzt und entschlossen angehen.

Stadt wie Region haben viel zu bieten, aber man muss diese Vorzüge auch offensiv und viel besser als bislang in der Öffentlichkeit verkaufen. Auch 20 Jahre nach dem Umzug von Parlament und Regierung wird an zwei Standorten gut regiert. Aber die Zukunft von Bonn muss mit mehr Eigenständigkeit für Stadt und Region abgesichert werden. Mit Stärken, die es nur hier gibt: Wissenschaft, Vereinte Nationen, internationale Konferenzen, hoher Freizeitwert, beste Bildungseinrichtungen. Bonn ist eine eigene Premium-Adresse, eine Adresse mit Zukunft.