Luisa Imorde spielt zu Silvester im Leoninum

Luisa Imorde spielt zu Silvester im Leoninum

Viele machen mit: Pianistin aus Salzburg präsentiert Werke von Schumann, Liszt und Beethoven

Zum Ausklang des Jahres 2018 wird die Salzburgerin Luisa Imorde am Montag, 31. Dezember, ab 17 Uhr ein Klavierkonzert in der Alten Kirche im Collegium Leoninum, Noeggerathstraße 34, in Bonn geben. Veranstalter ist die Norbert und Mechthild Kleinheyer Stiftung.

Auf dem Programm stehen Werke von Robert Schumann, Franz Liszt, Johannes Brahms, Felix Mendelssohn und Ludwig van Beethoven. Anke Vehmeier sprach mit der Pianistin über ihre musikalische Karriere.

Wie kamen Sie zur Musik?

Luisa Imorde: Musik war einfach immer schon da, so lange ich denken kann. Meine Eltern sind beide Pianisten, so war ich stets von Flügeln und Klaviermusik ganz natürlich umgeben. Meine Mutter erzählt mir, wie ich eine Freundin besuchte und als erstes fragte: Wo steht denn hier das Klavier? Und ich denke, ich dachte früher, jeder Mensch spielt Klavier. Zum Glück wurde die Liebe zur Musik eigentlich stetig nur noch größer, so dass dann irgendwann klar war, ich kann ohne Musik nicht leben.

Wie kam es zum Engagement in Bonn?

Imorde: Es war eigentlich eine klassische Situation: Ich war Teil eines anderen Konzerts in Bonn, der Veranstalter hörte mich und schrieb mir ein paar Wochen später eine Mail, um mich für das Silvesterkonzert zu engagieren, was mich sehr freute.

Was verbinden Sie mit der Beethovenstadt Bonn?

Imorde: Ich habe die wichtigste Zeit meines Lebens in Bonn verbracht. Zum einen machte ich dort mein Abitur, zum anderen lebte ich dort während meiner ersten Studienjahre, in der die größte musikalische Entwicklung stattfindet. Außerdem bin ich gerne und auch oft in Bonn, weil es sich noch immer wie "zu Hause" anfühlt.

Und was ist mit Beethoven?

Imorde: Dass ich Beethoven zutiefst verehre, ist nebenbei auch kein Geheimnis, auch wenn ich mich im Moment mehr in der Mozart-Stadt Salzburg aufhalte.

Tickets für das Silvesterkonzert in der Alten Kirche im Collegium Leoninum, Noeggerathstraße 34 in Bonn, gibt es in den GA-Zweigstellen und auf www.ga-bonn.de/ticketshop