Verbandsgemeinderat: Union bei Wahl in Altenahr im Sturzflug

Verbandsgemeinderat : Union bei Wahl in Altenahr im Sturzflug

Bei der Wahl des Altenahrer Verbandsgemeinderates haben die Freien Wähler aus dem Stand 19,7 Prozent der Stimmen geholt.

Zum ersten Mal sind die Freien Wähler für den Verbandsgemeinderat von Altenahr angetreten. Und prompt ist für die CDU nichts mehr, wie es war. Denn die FWG holte aus dem Stand 19,7 Prozent der Stimmen und damit sechs der insgesamt 28 Sitze des Gremiums.

Die CDU büßt im Gegenzug sechs ihrer bisherigen 18 Mandate ein und kommt auf zwölf Sitze. Bei den Stimmen hatte die von Ingrid Näkel-Surges geführte CDU 42,7 Prozent geholt. Vor fünf Jahren hatte die Union mit 65,5 Prozent noch die absolute Mehrheit im Verbandsgemeinderat. Die SPD bekam mit 12,3 Prozent (minus 3,6 Punkte) auf drei statt bislang fünf Sitze. Zweite große Gewinner der Wahl sind die Grünen, die sich von 14,5 auf 19,2 Prozent verbesserten. Damit hat die Öko-Partei um ihren Frontmann Johannes Fuhrmann im neuen Rat fünf statt bislang vier Mandate.

Verdoppelt von eins auf zwei hat die FDP die Zahl ihrer Ratsmandate. Damit hat sie Fraktionsstatus. Die Liberalen holten am Sonntag sechs Prozent der Stimmen. Vor fünf Jahren waren es nur 2,1 Prozent gewesen.

Mehr von GA BONN