Bürgermeisterwahl: Sinzig: Albrecht zieht Kandidatur zurück

Bürgermeisterwahl : Sinzig: Albrecht zieht Kandidatur zurück

Kandidat der Freien Wählergemeinschaft steigt aus dem Rennen um das Amt des Stadtoberhauptes in Sinzig aus.

Die Karten für die Bürgermeisterwahl in Sinzig werden neu gemischt. Aus beruflichen und persönlichen Gründen zieht Alexander Albrecht seine Kandidatur für die Bürgermeisterwahl am 24. September in Sinzig zurück. Das teilte der Bad Bodendorfer Ortsvorsteher mit und erklärt: „Leider ist es so, dass ich in den nächsten Wochen an mehreren betriebsinternen Seminaren im süddeutschen Raum teilnehme. Mir bleibt somit kaum Freiraum, um mich ausreichend und für das Amt des Bürgermeisters gebührend umfänglich zu präsentieren und vorzustellen. Dies war bei meiner Entscheidung zur Wahl vor etwa drei Monaten noch nicht abzusehen. Ich bedauere dies sehr, nur muss ich dies jetzt akzeptieren.“

Jedem, der ihn bisher unterstützt habe, und allen Mitgliedern der Freien Wählergruppe, die ihn auf den Schild gehoben hätten, danke er für das Vertrauen. Und: „Allen Bürgern, denen ich mit meiner Nominierung Hoffnungen gemacht habe, versichere ich, dass ich die bisher schon ausgearbeiteten Ideen und Konzepte für unsere Stadt an entsprechender Stelle vorbringe und mich dafür entsprechend einsetze.“ Seine Aufgaben als Ortsvorsteher von Bad Bodendorf werde er „selbstverständlich weiter ausführen“. Albrecht abschließend: „Ich danke auch den Kandidaten Andreas Geron, Martin Braun und Manfred Ruch für das faire Miteinander und wünsche allen eine sachliche, zielorientierte und gewinnbringende Wahlphase für die Zukunft von Sinzig.“⋌