Angriff in Sinzig: Schläger verliert seine Schuhe

Angriff in Sinzig : Schläger verliert seine Schuhe

Bei der Kirmes in Sinzig ist es in der Nacht zum Montag zu einer schweren Körperverletzung gekommen. Das berichtete die Remagener Polizei am Dienstag.

Polizeisprecher Jürgen Loch schildert den Hergang: "Kurz vor Mitternacht betrat eine Gruppe von fünf Leuten ein Lokal an der Bachovenstraße. Bereits nach kurzer Zeit kam es zu einem Streitgespräch zwischen einem jungen Mann aus der neuen lautstarken Personengruppe und einem bereits in der Kneipe sitzenden Mann."

Im weiteren Verlauf des Streits habe sich ein junger Mann einen schweren Glasaschenbecher geschnappt und dem sitzenden Gast mehrfach auf den Kopf geschlagen. Dieser erlitt dabei laut Polizeibericht eine stark blutende Kopfverletzung.

Jürgen Loch: "Im weiteren Gerangel zwischen den beiden Männern verlor der Täter seine Schuhe, konnte sich jedoch befreien, und die Gruppe verließ unerkannt die Gaststätte. Auch die Ehefrau, die ihrem Ehemann zu Hilfe eilen wollte, wurde von einer jungen Frau aus dieser Gruppe angegriffen und geschlagen. Sie wurde leicht verletzt."

Die Polizei fahndet jetzt mit einer Personenbeschreibung nach den beiden deutschen Tätern: Der Schläger ist etwa 25 bis 35 Jahre alt, 1,60 Meter groß, von schmaler Statur und hat eine Glatze. Bei den von ihm verlorenen Turnschuhen handelt es sich um graue Nike Shox, Größe 42, die an Zunge und Schnürung sowie am Rand blau abgesetzt sind. Die junge Frau ist etwa 20 Jahre alt, hat rote Haare und am Hals ein Tattoo mit Kussmund-Motiv.

Die Remagener Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer Tel. 0 26 42/9 38 20.