CDU Altenahr: Rüdiger Fuhrmann will Bürgermeister werden

CDU Altenahr : Rüdiger Fuhrmann will Bürgermeister werden

Der CDU-Ortsverband Altenahr hebt Rüdiger Fuhrmann als seinen Kandidaten für die Wahl des Bürgermeisters von Altenahr auf den Schild.

Der 42-jährige Angestellte bei der DB-Regio in Köln will die Nachfolge von Albrecht Kreiten antreten, der nach zehn Jahren im Bürgermeisteramt und zuvor zehn Jahren als Beigeordneter auf eine erneute Kandidatur verzichtet hat. Kreiten wollte den Stuhl des ehrenamtlichen Ortsbürgermeisters für einen jüngeren Kandidaten frei machen. "Die Jugend muss die Zukunft für sich gestalten", ist sein Standpunkt.

Fuhrmann ist kein Unbekannter an der Ahr, er engagiert sich in einer Reihe von Vereinen ist seit Februar 2012 auch Vorsitzender des Verkehrsvereins "Weinort Altenahr". Seit 2004 ist Fuhrmann Mitglied im Altenahrer Gemeinderat, seit 2009 dort CDU-Fraktionsvorsitzender.

Er ist außerdem stellvertretender Vorsitzender im Orts- und im Gemeindeverband der CDU. In der neuen Aufgabe sieht er eine "Herausforderung, die Zukunft seines Heimatorts mit zu gestalten". Das letzte Wort haben die Wähler zusammen am 25. Mai zusammen mit den Kommunalwahlen in Rheinland-Pfalz und der Europawahl.