Straßenraub und Einbruch: Polizei sucht räuberisches Duo im Kreis Ahrweiler

Straßenraub und Einbruch : Polizei sucht räuberisches Duo im Kreis Ahrweiler

Zwei bislang unbekannte Männer forderten von einer Fußgängerin die Herausgabe der Geldbörse. Einbrecher bedrohten einen älteren Mann in dessen Schlafzimmer. Die Polizei sieht einen Tatzusammenhang und bittet um Hinweise

Bei zwei Taten, die sich am Mittwochabend in Kaisersesch im Landkreis Cochem-Zell und im nahen Müllenbach am Nürburgring ereignet haben, geht die Polizei von einem Zusammenhang aus.

Zunächst kam es gegen 22.30 Uhr in der Hambucher Straße in Kaisersesch zu einem Straßenraub. Zwei bislang unbekannte Männer forderten von einer Fußgängerin die Herausgabe der Geldbörse. Als sich die Frau weigerte, wurde sie von einem Angreifer festgehalten, während der zweite die Geldbörse aus der Jackentasche zog. Da die Geschädigte kein Bargeld mitführte, entwendeten die Täter schließlich ihre EC-Karte.

Im späteren Verlauf der Nacht kam es gegen 0.45 Uhr zu einem Einbruch in der Hauptstraße in Müllenbach. Dort wurde die Eingangstür aufgehebelt und anschließend der schlafende ältere Bewohner mit einem Gegenstand bedroht. Nachdem die Täter einen Bargeldbetrag entwendet hatten, flüchteten sie zu Fuß in unbekannte Richtung.

Die Männer werden wie folgt beschrieben: Einer ist 18 bis 20 Jahre alt, 1,60 bis 1,70 Meter groß, hat kurze blonde Haare, ist sehr schlank und trug eine schwarze Hose und eine schwarze College-Jacke. Der zweite Täter ist zwischen 20 und 30 Jahre alt, 1,70 bis 1,80 Meter groß, hat eine Glatze und einen längeren Vollbart, ist Brillenträger, hat südländisches Aussehen, eine Narbe an der rechten Schläfe und trug zur Tatzeit ein weißes Hemd, eine blaue Jeans sowie weiße Schuhe.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalinspektion Mayen, 0 26 51/80 10 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Mehr von GA BONN