Die B9 im Norden: Monotonie und Historie: Niederlande-Bonn: Imposante Gebäude, aber kilometerlanges Grau

Die B9 im Norden: Monotonie und Historie : Niederlande-Bonn: Imposante Gebäude, aber kilometerlanges Grau

Ganz unspektakulär zwischen Bäumen, Wiesen und überraschend breiten Radfahrwegen hat die B9 ihren Ursprung. Über 450 Kilometer verläuft die geschichtsträchtige Straße durch den Westen Deutschlands und endet in Lauterbourg an der französischen Grenze.

Ein altes Fahrrad lehnt verlassen an einer Leitplanke in der Nähe eines verblassten blauen Schildes, das den Grenzübergang Kranenburg zwischen den Niederlanden und Deutschland markiert. Einspurig, zwischen Bäumen, Wiesen und überraschend breiten Radfahrwegen hat die B 9 ihren unspektakulären Ursprung. Über 450 Kilometer verläuft die geschichtsträchtige Straße durch den Westen Deutschlands und endet in Lauterbourg an der französischen Grenze. Hier, am nördlichsten Teil der Strecke, ist von dieser Geschichte jedoch nicht viel zu sehen. Unscheinbar begibt man sich von niederländischem auf deutsches Terrain.

Einen Teil Historie gibt es dafür wenige Kilometer hinter Kranenburg. Hier umrundet die B 9 Kleve. Hinter etlichen Getreidefeldern strecken sich der Turm der im elften Jahrhundert erbauten Schwanenburg sowie die Silhouette der Klever Stiftskirche aus dem 14. Jahrhundert in den Himmel.

Monotonie prägt die nächsten Kilometer hinter der Ortsgrenze Kleve. Vorbei an der Stadt Goch säumen Ahornbäume in grün-orange-rotem Farbverlauf die Strecke. Hin und wieder zwingt eine Ampel zu einem unfreiwilligen Stopp, bewahrt den Fahrer jedoch vor der Gefahr eines Sekundenschlafs. Schier endlose Sonnenblumenfelder und Kuhweiden, garniert mit bunten Traktoren, spiegeln die Nähe zu den Niederlanden wieder. Auch der Baustil der Häuser erinnert an den Nachbarn.

Die landschaftliche Einöde wird zwischen Goch und Kevelaer nur von einem Stück Landeshauptstadt unterbrochen. Zumindest bezeichnet das irische Billigflug-Unternehmen Ryanair den hier ortsansässigen Flughafen Weeze geschäftstüchtig als Düsseldorf (Weeze). 65 Kilometer Luftlinie von der Landeshauptstadt entfernt, werden Flughäfen in Afrika, Asien und Europa angeflogen. Betreiber sind der niederländische Unternehmer Herman Buurman (99,3 Prozent), der Kreis Kleve (0,04 Prozent) und die Stadt Weeze (0,03 Prozent). 2,5 Millionen Fluggäste werden jährlich abgefertigt.

Idyllisch wird es wenige Kilometer südlich von Weeze. Das Schloss Wissen liegt direkt an der B 9. Wassergräben umgeben die imposante Anlage mit historischem Hintergrund. Seit 500 Jahren ist das Schloss der Stammsitz der Familie von Loë. Heute beherbergt es auch einen Forst- und Gutsbetrieb mit diversen Werkstätten.
Nachdem die B 9 den Westen der Stadt Krefeld durchquert, wird die Bundesstraße durch die B 57, die A 44 und A 57 ersetzt. Ab Neuss zieht sich die B 9 entlang des Rheins in Richtung Köln. In Dormagen zeigt die Gegend rund um die Bundesstraße zwei verschiedene Gesichter. Die mächtigen Bayer-Werke stehen im direkten Gegensatz zu dem idyllischen Örtchen Zons, dass sich in unmittelbarer Nähe der Bundesstraße befindet. In der 5000-Einwohner-Gemeinde können Touristen das Mittelalter nacherleben. Die Titularstadt ist mit einer Befestigungsanlage aus dem 14. Jahrhundert noch sehr gut erhalten. Aufzeichnungen und archäologische Funde führen sogar auf eine Entstehung im siebten Jahrhundert zurück.

Vorbei am Naherholungsgebiet und der Regattabahn des Fühlinger Sees, zieht sich die B 9 durch die Kölner Stadtteile Chorweiler, Worringen, Weidenpesch, Mauenheim, Neustadt-Nord sowie Nippes und trifft schließlich in der Nordstadt am Ebertplatz auf die Kölner Ringe. Entlang der Kölner Stadtmauer läuft die B 9 in der Südstadt auf den Rhein zu und wird dort zur B 51. Bevor es über die A 555 in Richtung Bonn geht, bietet sich am Rheinufer in Marienburg noch einmal ein wunderbarer Blick auf den Kölner Dom.

Am Ende der Autobahn 555 – ab dem Bonner Verteiler (Potsdamer Platz) – befindet sich die B 9 erstmals auf Bonner Boden. Über den Lievelingsweg führt die Bundesstraße auf die Kölnstraße und von dort in die Bonner Innenstadt.

Zur B9 südlich von Bonn

Mehr von GA BONN