Grüner Sonntag in Oberpleis am 21. Mai: Musik liegt in der Luft

Grüner Sonntag in Oberpleis am 21. Mai : Musik liegt in der Luft

Die fünf Eisheiligen bis hin zur Kalten Sophie sind durch. Und wenn der Werbekreis Oberpleis zu Sonntag, 21. Mai, zum traditionellen Grünen Sonntag in die Pleistalmetropole einlädt, macht er den Frühling damit quasi amtlich.

Das bunte Programm auf den Straßen an diesem verkaufsoffenen Sonntag zwischen 12 und 17 Uhr verträgt ohnehin am besten Sonnenschein. Gerade in diesem Jahr, in dem erstmals gleichzeitig die Musikschule Königswinter ihren Musikschultag begeht und nach dem Auftakt um 11 Uhr in der Aula ab 13 Uhr im Freien gegenüber dem Rathaus seine Aktivitäten fortsetzen möchte. Gleichzeitig wird dort Bürgermeister Peter Wirtz den Grünen Sonntag offiziell eröffnen.

„Der Werbekreis versteht sich nicht nur als Werbegemeinschaft“, erklärt der neue Werbekreisvorsitzende Wilfried Thomas, „sondern als Gemeinschaft, die traditionell die Bergregion auf vielfältige Weise beleben und Begegnung verwirklichen will.“ Daher habe der Werbekreis den Vorschlag von Musikschulchef Walter Burger gern aufgegriffen und das Motto „Musik liegt in der Luft“ für den Grünen Sonntag 2017 gewählt. Und dieser Slogan ist sehr wörtlich zu nehmen: Michael Gesell spielt mit seiner Band „Markenwahre“. Anschließend präsentieren sich verschiedene Ensembles mit Barockmusik, mit Film- und Opernmelodien, mit Rock und Percussion.

Unsere Partner | Königswinter

Wenn diese Begleitmusik keinen Schwung gibt für die Shoppingtour! Außerdem präsentieren Handwerker und Dienstleister ihre Leistungen auf den Straßen und Autohäuser bringen ihre neuesten Modelle an den Start. Gartenbaubetriebe sorgen für Farbtupfer mit Sträuchern und Blumen. Und vielleicht leuchtet auch schon das Rot der ersten Erdbeeren heimischer Anbieter an den Ständen oder in veredelter Form als „Erdbeer-Hümpchen“ in den Gläsern. Die Gastronomie ist auf jeden Fall zur Stelle, und Vereine und Kindergärten bieten ebenfalls kleine Leckerbissen.

Wie immer sind für die Kinder Karussells und Hüpfburgen aufgebaut. Oldtimer-Traktoren stehen zu einer Tour bereit. Und selbst Ponyreiten ist möglich.

Erstmals wird ein Shuttle-Bus den Besuchern aus Thomasberg und Heisterbacherrott eine autofreie und somit stressfreie Anreise ermöglichen. Wer sein Auto im Gewerbegebiet Wahlfeld parkt, kommt mit dem Shuttle-Taxi bequem hin und her. (oro)

Mehr von GA BONN