Lufthansa bietet mehr Gepäckautomaten an

Lufthansa bietet mehr Gepäckautomaten an

Lufthansa baut sein Angebot an Gepäckautomaten aus. An den Flughäfen Frankfurt, München und Hamburg stehen nun 39 Geräte zur Verfügung, teilte die Airline mit.

Wer sich ab 23 Stunden vor Abflug online oder an einer Check-in-Maschine von Lufthansa seine Bordkarte erstellt, kann zu einem der Automaten gehen und seinen Koffer dort abgeben.

Dabei stellt der Fluggast laut Lufthansa sein Gepäckstück auf das Band und legt den Barcode der Bordkarte auf einen Scanner. Der Automat erstellt einen selbstklebenden Anhänger, den der Reisende am Koffer befestigen muss. Das Gepäckstück wird dann zu den Förderbändern des Flughafens transportiert, und der Fluggast erhält einen Ausdruck als Quittung. Weiterhin können die Passagiere ihre Koffer jedoch auch am Schalter abgeben.

Lufthansa hatte im vergangenen Jahr in München mit einem Test der Automaten begonnen. Dort stehen jetzt 19 Geräte, 13 am südlichen und 6 am nördlichen Seiteneingang von Terminal 2. In Frankfurt gibt es 16 Automaten - jeweils 8 in Abflughalle A und B. In Hamburg gibt es 4 am Inselkopf der Check-in-Reihen 7 und 8 in Terminal 2. Gepäckautomaten gibt es auch bei Air France in Paris, KLM in Amsterdam, Emirates in Dubai oder Delta in Atlanta.