Unfall in Burgbrohl: Lok schob Auto vor sich her

Unfall in Burgbrohl : Lok schob Auto vor sich her

An einem mit Andreaskreuz gesicherten Bahnübergang der Brohltalbahn kam es zu einem Zusammenstoß zwischen der Bahn und einem Auto. Verletzt wurde niemand.

Obwohl ein Fahrzeug bereits wegen des herannahenden Zuges vor dem Bahnübergang wartete, überholte ein Autofahrer den Wagen und wollte den Schienenübergang überfahren. Der Fahrer hatte das wartende Fahrzeug irrtümlich als geparkt angesehen. Der Zug erfasste das Auto und schob es auf den Gleisen vor sich her.

Dass bei dem Unfall niemand verletzt wurde, ist auf den Umstand zurückzuführen, dass die voll besetzte Bahn mit vier Waggons nur langsame Fahrt machte.

Mehr von GA BONN