Nürburgring-Prozess: Komplex um Förderbank wird nicht abgetrennt

Nürburgring-Prozess : Komplex um Förderbank wird nicht abgetrennt

Der Nürburgring-Prozess wird vorerst nicht aufgesplittet. Die Verfahren gegen zwei Angeklagte im Komplex Förderbank ISB werde nicht wie von den Verteidigern beantragt abgetrennt, sagte ein Sprecher des Koblenzer Landgerichts am Dienstag. Er bestätigte damit einen Bericht der "Rhein-Zeitung".

Dies betrifft den Ex-Geschäftsführer der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB), Hans-Joachim Metternich, sowie den Geschäftsführer der Rheinland-Pfälzischen Gesellschaft für Immobilien und Projektmanagement (RIM). Beiden wird Beihilfe zur Untreue vorgeworfen. Dabei geht es um stille Einlagen der ISB-Tochter.

Im Nürburgring-Verfahren, in dem unter anderem der ehemalige rheinland-pfälzische Finanzminister Ingolf Deubel (SPD) auf der Anklagebank sitzt, kommt es derzeit wegen der Krankheit eines Angeklagten zu Verzögerungen. Weitergehen soll es nun am 19. Februar, voraussichtlich unter anderem mit der Aussage der neuen Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD).

Mehr von GA BONN