Kajüte Iberica: Iberische Küche in der Kajüte

Kajüte Iberica: Iberische Küche in der Kajüte

Das Graurheindorfer Traditionsrestaurant Kajüte, das dem Bonner Kanuverein Blau-Weiß gehört, hat eine neue Pächterin.

Angelica Sabino, die zuvor bei Schaarschmidt in Bad Godesberg und im Makiman an der Bonner Sterntorbrücke arbeitete, hat den Namen in Kajüte Ibérica erweitert, und die Küche fährt nun (nach einem italienischem Intermezzo in der jüngeren Vergangenheit) einen spanisch-portugiesischen Kurs.

Das Interieur erinnert in bewährter Manier mit seinen dunklen, polierten Hölzern, den Öllampen, Schiffsmodellen, Steuerrädern und nautischen Instrumenten an eine - freilich sehr weitläufige - Kapitänskabine. 65 Plätze hat das Restaurant, und die Terrasse direkt am Rhein verfügt über 90 Plätze. Der Saal bietet rund 80 Gästen Platz.

Die Karte macht Appetit mit dem Seehecht nach baskischer Art (mit Tagesbeilagen und Salat 13,90 Euro), den Lammkoteletts (mit Beilagen und Salat 15,50 Euro) sowie dem Tapas-Angebot: spanischer Kartoffelsalat mit Thunfisch (vier Euro), Stockfischomelett (5,90 Euro), Datteln im Speckmantel (4,50 Euro), Kaninchen in spanischer Sauce (7,50 Euro) und Salat mit Tintenfisch (sieben Euro). Eine Empfehlung bei den Desserts: Leche fritta, eine Milchspeise im Zimt- und Zuckermantel ausgebacken (4,50 Euro). Der täglich wechselnde Mittagstisch (ab 1. August) bietet zwei Gerichte ab jeweils 6,50 Euro an.

Gegen den Durst helfen das portugiesische Bier Super Bock und die spanischen Biere Estrella Galicia beziehungsweise Estrella Damm (0,33l je 2,50 Euro). Die Kajüte Ibérica schenkt vier offene Weine aus (0,1l ab 2,20 Euro und 0,25l ab 4,50 Euro), hinzu kommen zwölf Flaschenweine ab 12,50 Euro. Die hausgemachte Sangria kostet 3,50 Euro (0,25l), und der auf der iberischen Halbinsel sehr beliebte Longdrink Tinto Verano (0,3l) 5,50 Euro. Für den Winter plant Angelica Sabino Live-Musik und Tanzvorführungen. hgh

[Kajüte Iberica]

Mehr von GA BONN