Gute Finanzen bei "Aktiv für Sinzig": Interessengemeinschaft sieht positives 2014

Gute Finanzen bei "Aktiv für Sinzig" : Interessengemeinschaft sieht positives 2014

Eine ganz solide Finanzlage und die Wiederwahl der gesamten Führungsetage um Andreas Schwerter. "Aktiv für Sinzig", der Zusammenschluss der Sinziger Unternehmer, Gewerbetreibenden, Einzelhändler und Dienstleister, zeigte sich bestens aufgestellt.

Bei seiner jüngsten Hauptversammlung im Bad Bodendorfer Hotel MaraVilla zog der Verein dabei eine überaus positive Bilanz für das Jahr 2014 und gab auch einen Ausblick auf das kommende Jahr.

Zunächst aber blieb der neue Vorstand der alte. In Blockwahl wurde Andreas Schwerter als Erster Vorsitzender ebenso wiedergewählt wie sein Stellvertreter Harald Monschau, Schriftführer Jürgen Andreas und Finanzchefin Melanie Andres. Aber auch die Riege der Beisitzer und Beisitzerinnen mit Claudia Flück, Silvia Mühl, Maren Andres, Hermann Krupp und Alexander Welsch.

Aktiv-Vorsitzender Andreas Schwerter ließ noch einmal die Ereignisse des vergangenen Jahres Revue passieren. So den auf zwei Tage ausgedehnten Weinsommer, und das "Sprudelnde Sinzig". Schwerter stellte auch heraus, dass das Frühlingserwachen und das Kürbisfest im Schwerpunkt auf einen verkaufsoffenen Sonntag mit kleinem Rahmenprogramm ausgelegt waren und werden.

Die Jahreshauptversammlung war, wie in der jüngeren Vergangenheit üblich, zugleich als Neujahrsempfang von "Aktiv für Sinzig" angelegt. Die Jahresberichte gab es also bei Getränken und Häppchen, per Beamer und Multimediashow.

Die Finanzlage wurde dabei massiv verbessert. 2014 hatte der Verein einen Brutto-Umsatz von 71.250 Euro und verfügt über einen Kassenbestand von 31 000. Sinzigs Beigeordnete Charlotte Hager hatte bei ihren Grußworten ebenfalls eine gute Finanznachricht dabei. Die Stadt wird im Jahr 2015 die Arbeit von "Aktiv für Sinzig" mit 10.000 Euro unterstützen.

Andreas Schwerter lobte ausdrücklich die gute Zusammenarbeit mit der Stadt und den anderen Vereinen, besonders mit den Närrischen Buben. Viel Dank ging aber auch ans neue Bürgerforum. "Das gibt es keine Konkurrenzsituation, es bietet sich die Möglichkeit, gemeinsam für Sinzig viel zu erreichen".

Beim Ausblick auf die Veranstaltungen des Jahres 2015 sprach Schwerter einige Neuerungen ein. So werden die Räuber, Kultband aus Köln, am 6. Juni umsonst und draußen auf dem Kirchplatz für Stimmung sorgen. Und auch am multikulturellen Fest des Bürgerforums im Sommer wird sich die Aktivgemeinschaft beteiligen.

Beste Wünsche gab es von Sinzigs Tollitäten. Prinz Johannes I. und Sentiaca Heike I. (Ehepaar Adams) waren zu einem kleinen Besuch vorbeigekommen. Und es entwickelte sich eine "Neujahrsansprache" von Landrat Jürgen Pföhler.

Der Kreischef lieferte Daten und Fakten zur Wirtschaft im Kreis Ahrweiler und in Sinzig: "Eine aktive Wirtschaftsförderung ist eine ausschlaggebende und unerlässliche Voraussetzung für die positive Entwicklung einer jeden Kommune.

Allein im vergangenen Jahr gab es im Stadtgebiet Sinzig 161 neue Gewerbeanmeldungen. Die Gewerbesteuereinnahmen der Stadt Sinzig haben sich von 2010 bis 2015 mit aktuell vier Millionen Euro fast verdoppelt.

Aktuelle Zahlen für das Baugenehmigungsmanagement belegen, dass der Wirtschaftsstandort Kreis Ahrweiler weiter im Aufschwung ist: Seit 2007 haben wir im Genehmigungsmanagement bis heute weit über 200 Millionen Euro Investitionsvolumen am Wirtschaftsstandort Kreis Ahrweiler genehmigt", nannte der Kreischef entscheidende Eckdaten.

Mehr von GA BONN