Lang ersehnte Modernisierung: Grünes Licht für Bahnhofsumgestaltung in Sinzig

Lang ersehnte Modernisierung : Grünes Licht für Bahnhofsumgestaltung in Sinzig

Erleichterung in Sinzig: Die lange geforderte Modernisierung des Bahnhofs kann in Angriff genommen werden. Das Eisenbahn-Bundesamt hat die Weichen für das lang ersehnte Projekt gestellt.

Gute Nachrichten für die Stadt Sinzig. Die lange geforderte Modernisierung des Bahnhofs kann endlich in Angriff genommen werden. Mit einem entsprechenden Planfeststellungsbeschluss hat das Eisenbahn-Bundesamt endgültig die Weichen für das lang ersehnte und sehr aufwendige Projekt gestellt.

Mit dem Planfeststellungsbeschluss ist nun grünes Licht gegeben für die Erhöhung der Bahnsteige auf 76 Zentimeter über Schienenoberkante auf einer Länge von 170 Metern mit Errichtung von barrierefreien Zuwegungen und eines Übergangs zwischen erhöhtem Bahnsteig und Bestandsbahnsteig. Der Erhalt des vorhandenen Bahnsteigs einschließlich des Erhöhungsbereichs auf 225 Metern Nutzlänge und Rückbau der darüber hinaus nicht mehr benötigten alten Bausubstanz gehören ebenfalls zum Erneuerungs- und Modernisierungstableau.

Neue Unterführung und neues Dach über dem Mittelbahnsteig

Ein Aufzug soll eingebaut werden, damit die Bahnsteige barrierefrei erreicht werden können. Gleichzeitig soll die derzeit vorhandene Treppenanlage verändert werden. Abgenommen werden soll das Bahnsteigdach am sogenannten Hausbahnsteig, also unmittelbar am Bahnhofsgebäude. Statt dessen sollen an den Bahnsteigen Wetterschutzhäuschen errichtet werden. Der mittlere Bahnsteig wird hingegen mit einem 42 Meter langen neuen Dach versehen. Neu gestaltet wird nach den genehmigten Plänen zudem die Personenunterführung. Etwa an gleicher Stelle wird es einen neuen Tunnel für die Fußgänger und Reisegäste geben.

Im März hatten sich parteiübergreifend zwölf Sinziger Kommunalpolitiker an den Vorstand der Bahn gewandt, und nachdrücklich eine Verbesserung der Verkehrssituation und des Bahnhofsumfeldes angemahnt.

CDU: Kommunalpolitik zog an einem Strang

Sinzigs CDU-Vorsitzender Franz-Hermann Deres: „Sicherlich haben viele Faktoren dazu geführt, dass nunmehr endlich der Planfeststellungsbeschluss gefasst wurde. Ich bin überzeugt, dass die parteiübergreifende Initiative von Kommunalpolitikern aus Sinzig und der folgende Schriftwechsel sowie Telefonate mit der Bahn, aber auch die aus der Initiative entstandene Resolution des gesamten Stadtrates die Entscheidung stark gefördert haben. Dieses Beispiel zeigt, dass es in der Kommunalpolitik gilt, an einem Strang zu ziehen. Denn nur so ist es möglich, Erfolg zu haben. Nun hoffen wir, dass die Angleichung der Bahnsteige am Sinziger Bahnhof fristgerecht erfolgen wird.“

Mehr von GA BONN