Sinziger Spielmannszug "Freiweg": Goldene Dirigenten-Nadel vergeben

Sinziger Spielmannszug "Freiweg" : Goldene Dirigenten-Nadel vergeben

Die Neuwahlen des Vorstands und die Ehrung verdienter Mitglieder standen im Mittelpunkt der jüngsten Jahreshauptversammlung des Sinziger Spielmannszuges "Freiweg". Bei den Spielleuten, die nach zwei Neuaufnahmen wieder über 143 Mitglieder verfügen, setzte man dabei in der Führungsetage auf Kontinuität.

Denn die Vorstandsneuwahlen gingen problemlos vonstatten. Wahlleiter Heinz Ax erhielt die Zustimmung der Versammlung zur Entlastung des alten Vorstandes. Die Vorstandsneuwahlen brachten dann folgendes Ergebnis: Vorsitzender bleibt Herbert Krins; Geschäftsführer ist Norbert Hammer; Kassierer: Michael Freund; Stabführer: Andreas Trierweiler; Beisitzer der Aktiven: Dieter Wind; Vertreter der Jugend: Anne Bois und Beisitzer der Inaktiven Werner Hoffmann.

Somit ist der neue Vorstand fast mit dem alten identisch. Denn Andreas Trierweiler trat die Nachfolge von Tambourmajor Dirk Wedhorn an. Nach 20 Jahren gab Wedhorn dieses Amt aus persönlichen Gründen auf. Bei seiner Verabschiedung gab es viel Dank, Lob und Beifall. Einen herausragenden Stellenwert während der Versammlung nahmen die Ehrungen einiger Mitglieder des Vereins ein.

So ließ es sich der Kreismusikverbands-Vorsitzende Christoph Schnittker nicht nehmen, Alfred Wedhorn mit der bronzenen Ehrenadel für zehn Jahre aktive Tätigkeit als Fähnrich auszuzeichnen. Werner Hoffmann erhielt "Gold" für seine 60-jährige Mitgliedschaft, Norbert Hammer wurde für 40-jährige aktive Mitgliedschaft mit Nadel und Urkunde geehrt. Und für den scheidenden Tambourmajor Dirk Wedhorn gab es für seine 20-jährige Tätigkeit die goldene Dirigenten-Nadel.

Der alte und neue Vorsitzende Herbert Krins bekam für 20 Jahre als Ausbilder und für 20 Jahre als Vorsitzender die Verdienstnadel des Musikverbandes Rheinland-Pfalz. In den Jahresberichten besonders erwähnt wurden die zahlreichen Karnevalsauftritte und die große Frankreich-Fahrt mit Zeltlager. Der anschließende Kassenbericht, vorgetragen vom Kassierer Michael Freund, zeigte auf, dass der Spielmannszug "Freiweg" gut dasteht. Als Nächstes stehen für die Spielleute zahlreiche Auftritte in der laufenden Karnevalssession an.

Mehr von GA BONN