Gastro aktuell: Geflüchtete Frauen stellen ihre Heimatküche vor

Gastro aktuell : Geflüchtete Frauen stellen ihre Heimatküche vor

In einem Porträtkochbuch sind die besten Rezepte von sieben geflüchteten Frauen aus Syrien und anderen Krisengebieten gesammelt.

Sieben Frauen, die 2014 und 2015 aus Syrien und anderen Krisengebieten nach Deutschland flüchteten, stellen ihre Heimatküche vor. Gesammelt sind die Rezepte in einem "Porträtkochbuch", das auf Initiative des Muffendorfer Café Contact entstanden ist. Hinter diesem Begegnungsprojekt wiederum stehen die katholische Kirchengemeinde St. Martin und Severin und die evangelische Johannes-Kirchengemeinde (beide Bad Godesberg). Realisiert wurde das Porträtkochbuch mit Fotografien von Lars Bergengruen und Illustrationen von Annika Leese auch mit Unterstützung mehrerer Förderer wie der Bonner Volksbank Rhein-Sieg.

Präsentiert wurde das Buch im Rahmen eines Live-Kochens in den Räumen des Kochateliers Bonn (Friesdorfer Straße 140). Gastgeber Christoph Dubois, der zusammen mit seinem Geschäftspartner Ralph Velten weitere Kochatelier-Filialen in Bornheim, Bergisch Gladbach, Düsseldorf und Köln leitet, kochte mit den Frauen aus dem Porträtkochbuch und Gästen jene orientalischen Spezialitäten nach.

Dubois arbeitete vier Jahre lang als Privatkoch bei einer kuwaitisch-libanesischen Familie in London. "Ich habe erst in London gelernt, wie kreativ man in der Küche mit einer Aubergine umgehen kann", schreibt Dubois in seinem Grußwort für das Porträtkochbuch. "Gezeigt hat es mir ein arabischer Koch. Statt als gräuliche Teile im vermeintlich typisch französischen Ratatouille zu enden, sah ich, wie sie eine wertvolle Zutat wurde: gegrillt, geschmort, gekocht, gehäutet, gewürzt, als Mus, klein gehackt oder wie auch immer."

Live gekocht wurden Tabouleh (Salat aus Petersilie, Minze, Frühlingszwiebeln, Tomaten und Zitrone), Metabbal (Mus aus gerösteten Auberginen und Sesampaste), die Kichererbsencreme Hummus - und auch das Fladenbrot wurde selbst gebacken. "Dieses Kochbuch und seine Köchinnen liefern den leichten und authentischen Einstieg in die arabisch-orientalische Küche", sagt Dubois.

Das Porträtkochbuch ist gegen eine Spende in den Pfarrbüros der beiden Kirchengemeinden erhältlich, der Erlös fließt in die weiteren Begegnungsprojekte des Café Contact.

Mehr von GA BONN