Anzeige: Für Mobilität und neue Lebensfreude

Anzeige : Für Mobilität und neue Lebensfreude

Das schlichte Holzbein gehört der Vergangenheit an. Für Menschen, die durch Krankheit oder Unfall Gliedmaßen verloren haben, gibt es inzwischen Hightech-Prothesen mit elektronisch gesteuerten Gelenken, mit denen man in ein neues bewegtes Leben finden kann.

„Das A und O ist, dass der Schaft optimal angepasst ist und der Kunde die Passteile findet, mit denen er am besten klar kommt“, sagt Orthopädietechnikermeister Thomas Protzel, Werkstattleiter bei der Zweigstelle Bonn des Unternehmens apt Prothesen, das Ersatzteile für alle Gliedmaßen anfertigt.

Die Abkürzung bedeutet „a perfect team“, denn Protzel, seine Mitarbeiter und der Kunde arbeiten zusammen. Dazu ist vor allem Zeit, Kompetenz und Einfühlungsvermögen wichtig. Protzel: „Als Organisator des Teams stellen wir den Kunden in den Mittelpunkt und nehmen uns die Zeit, seine individuellen Bedürfnisse und Anforderungen genau kennenzulernen und gemeinsam den Versorgungsplan zu entwickeln, der mit dem Kostenvoranschlag bei der Krankenkasse eingereicht wird.“

Ist das OK der Kasse da, kommt der Kunde zum Maßnehmen des Stumpfes, und es wird auf Basis eines Gipsabdrucks ein Probeschaft aus Kunststoff erstellt, den er in seinem Alltag austestet. Es ist viel handwerkliche Erfahrung nötig, bis der endgültige Schaft, bestehend aus einem flexiblen Innenschaft und dem eigentlichen Prothesenschaft und mit Gießharz umgeben, fertiggestellt ist. Für die einzelnen Arbeitsschritte steht Protzel eine moderne Prothesenwerkstatt mit Abdruckraum, Maschinenraum und Gießharzraum zur Verfügung. Außerdem gibt es für die Arbeit mit den Kunden einen großzügigen Anprobe- und Trainingsraum.

Unsere Partner | Gesundheit

Als Heinz-Dieter Mies die apt Niederlassung Bonn betritt, wird er wie ein alter Freund begrüßt und bekommt erst einmal einen Kaffee angeboten. Er ist seit 2006 beinamputiert und hat noch mit der alten Holzprothese begonnen. Seit 2014 trägt er eine intelligente Hightech-Version, mit der er ohne Gehhilfe laufen und auch Treppen steigen kann. Etwa alle fünf Jahre wird eine neue Prothese verordnet, deshalb ist er schon gespannt, welche Fortschritte die Technik wieder gemacht hat. Bei atp Prothesen kann er sicher sein, das Neueste zu bekommen. Protzel: „Wir sind zertifizierter Partner für alle Kniegelenke und Fußprothesen, die auf dem Markt sind.“ ⋌ldb

apt Prothesen Bonn
Adenauerallee 134
53113 Bonn
Tel.: 0228 / 24994484
E-Mail: info@apt-bonn.de
www.apt-bonn.de

Mehr von GA BONN