Fünf Tipps gegen Gepäckdiebstahl am Flughafen

Fünf Tipps gegen Gepäckdiebstahl am Flughafen

Einmal kurz abgelenkt - und der Koffer ist weg. So ein Diebstahl am Flughafen vermiest einem schnell den ganzen Urlaub. Ein Polizeihauptkommissar gibt Tipps, die vor Langfingern am Airport schützen.

Es ist der Alptraum eines jeden Fluggastes: Bevor der Urlaub richtig angefangen hat, stiehlt ein Dieb den Koffer am Flughafen. Hauptkommissar Josef Pichlmeier von der Polizeidienststelle am Flughafen München gibt Reisenden fünf wichtige Tipps mit auf den Weg:

1. Kontakt halten:Eine Hand immer am Koffer, die Tasche fürs Handgepäck über der Schulter. So kommen Reisende sicher zum und durch den Check-in. Und wer Brieftasche, Reisepass oder Ticket herausnimmt, hält die Dinge am besten fest in den Händen. Auch nicht kurz auf einem Tisch ablegen.

2. Ruhig bleiben: Reisende sind oft gestresst, und am Flughafen ist es hektisch. Genug Zeit einzuplanen, kann dabei helfen, die Ruhe zu bewahren und sich nicht ablenken zu lassen.

3. Nicht auf Fremde verlassen: Mit Koffer und Handgepäck zur Toilette, ist eine Herausforderung. Trotzdem - das Gepäck bei einem Fremden zurücklassen? "Gibt es nicht!", mahnt der Polizeihauptkommissar. Lieber beim Koffer bleiben, bis er eingecheckt ist.

4. Schmuck vor der Sicherheitsschleuse wegpacken:An der Sicherheitskontrolle ist es ratsam, so viele Dinge wie möglich in eine Tasche zusammenzupacken, die dann in das Körbchen für das Röntgengerät gelegt wird. Das gilt besonders für Schmuck und andere Wertgegenstände. Oft ist das Körbchen vor dem Reisenden durch den Sicherheitscheck. Und eine Uhr, die frei im Körbchen liegt, ist schnell gestohlen.

5. Koffer individuell gestalten:Am Gepäckband in der Ankunftshalle werden nur wenige Koffer entwendet. Dafür allerdings umso mehr verwechselt - und auch dann ist der Koffer weg. Auffällige Aufkleber oder Anhänger können dabei helfen den Koffer am Gepäckband schnell zu erkennen und nicht aus den Augen zu verlieren.

<

p class="text"> Links##ULIST##

Faltblatt der Polizei "Langfinger machen niemals Urlaub"

Mehr von GA BONN