Kreisbauern- und Winzerverband: Franz-Josef Schäfer ist neuer Chef

Kreisbauern- und Winzerverband : Franz-Josef Schäfer ist neuer Chef

Franz-Josef Schäfer heißt der neue Chef des Kreisbauern- und Winzerverbandes. Er ist Nachfolger von Hans Boes, der nach 33 Jahren nicht mehr kandidiert hatte. Schäfer setzte sich bei der Wahlversammlung in Dernau mit 76 zu 63 Stimmen gegen Anton Gieraths durch. Der Kreisverband har rund 1000 Mitglieder.

Hans Boes hatte im Vorfeld betont, dass es sich bei dem Agrar-Ingenieur aus Eckendorf und dem Landwirtschaftsmeister aus Kirchdaun um zwei exzellente Kandidaten handele. Seinen Nachfolger lobte er nach der Wahl als ausgewiesenen Fachmann und Mann, der über die nötige Lebenserfahrung und Ausstrahlung verfüge, um das Amt erfolgreich ausüben zu können.

Der neue Vorsitzende betreibt auf der Grafschaft Acker- und Erdbeeranbau und war als Vorsitzender des Maschinenrings Rhein-Ahr-Eifel - wie auch Anton Gieraths - seit einem Jahr Mitglied im Vorstand des Kreisbauern- und Winzerverbandes. Schäfer selbst bezeichnete sich als "Teamplayer", der die kommenden Aufgaben gemeinsam mit der Vorstandsmannschaft angehen wolle.

Zu den Stellvertretern wählte die Versammlung Thomas Monreal aus Oeverich und Mathias Genn aus Wehr. Während Monreal für den Weinbau zuständig ist, ist der Vorsitzende der Landjugend Rheinland-Nassau für die Landwirtschaft verantwortlich.

Für die Landfrauen gehört nach wie vor Ingrid Strohe dem Vorstand des Kreisbauern- und Winzerverbandes an. Den Vorstand ergänzen Günther Adrian, Heinz Groß, Paul Clemens, Peter Hörsch, Karsten Krause, Albert Kreuzberg, Hubert Pauly, Lothar Schneider, Alfred Schopp, Jürgen Radermacher und Hermann-Josef Knops.

Mehr von GA BONN