Dirk Herminghaus führt beide Listen an: FDP Bad Breisig stellt ihre Kandidaten auf

Dirk Herminghaus führt beide Listen an : FDP Bad Breisig stellt ihre Kandidaten auf

Die FDP Bad Breisig hat sich auf die Kommunalwahl am 26. Mai vorbereitet. Dirk Herminghaus führt danach sowohl die Liste für die Wahl des Stadtrates als auch die Liste für die Verbandsgemeinderatswahl an.

Die FDP in Bad Breisig hat ihre Kandidaten für den Stadtrat sowie den Verbandsgemeinderat aufgestellt. Bislang waren die Liberalen in diesen Gremien nicht vertreten. Mit Dirk Herminghaus an der Spitze soll sich das ändern. Er ist auch Ortsvorsitzender der FDP in der Quellenstadt.

Der Spitzenkandidat wies in seiner Nominierungsrede auf die seiner Meinung nach „zahlreichen nicht gelösten oder nur halbherzig angegangenen Probleme in Bad Breisig“ hin. Es mangele oftmals an einer ganzheitlichen Betrachtungsweise der Dinge. „Lärm- und Staubemissionen werden von Bahn-, Straßen- und Schiffsverkehr verursacht, deshalb fordern wir einen Lärmaktionsplan, der alle Verursacher aufführt“, sagte Herminghaus.

Noch nie habe die Landesregierung soviel Geld für die Sanierung von Straßen und Radwegen bereitgestellt. „Stadt und Verbandsgemeinde sollten das nutzen“, so die Forderung des FDP-Chefs.

„Das ungelöste Thema, das jeden Bad Breisiger betrifft, sind die Römer-Thermen. Jedes Jahr sorgen sie für ein höheres Defizit im Haushalt, was die Spielräume für andere Maßnahmen einschränkt“, sagte Herminghaus. Vor Monaten habe man eine Unternehmensberatung hinzugezogen, aber anstatt offensiv mit dem Thema umzugehen und die Bürger zu informieren, bespreche man das Thema lieber hinter verschlossenen Türen. Herminghaus: „Hier geht es keineswegs immer um Angelegenheiten, die eine Nichtöffentlichkeit rechtfertigen würden.“ In seinem Ausblick unterstrich der Liberale vor allem die Aussicht auf eine geothermische Nutzung der Quellen, die eng verknüpft sei mit der Sanierung der Thermen und dem Abbau des Defizites.

Zuversichtlich sei die FDP auch bezüglich eines Neubaus einer Mehrzweckhalle für die Bürger, wobei man den Standort an den Thermen allerdings ablehne. Zudem setze sich die FDP für ein „bürgerverträgliches Gewerbegebiet“ in Waldorf ein.

Auf die ersten Listenplätze für den Stadtrat wurden gewählt: Dirk Herminghaus, Paul Rosenstein, Doris Herminghaus, Margret Schwandt, Rainer Droste, Petra Rosenstein, Ulrich van Bebber, Eva Mencütek und Ingrid Schumacher. Für den Verbandsgemeinderat treten an: Dirk Herminghaus, Rainer Droste, Margret Schwandt, Doris Herminghaus, Eva Mencütek, Paul Rosenstein, Ingrid Schumacher, Petra Rosenstein, Ulrich van Bebber und Klaus Lieske.

Mehr von GA BONN