Das Tierheim in Ansbach ist ein Zuhause für Tiger-Omas

Das Tierheim in Ansbach ist ein Zuhause für Tiger-Omas

Ein kühler Pool für die Tiger oder warme Schlafboxen für die kleinen Frettchen: An diesem Ort sollen Tiere ihr Alter genießen. Es ist ein spezielles Tierheim für Raubtiere und Exoten in der Stadt Ansbach.

Sie liegt im Bundesland Bayern. Dort bringt man unter anderem Tiger, Luchse oder Pumas hin, die woanders keine Bleibe finden. Zum Beispiel Tiere, die ihren Besitzern weggenommen wurden, weil es ihnen dort nicht gut ging. Oder Raubkatzen, die ein Zirkus abgegeben hat, weil er sie nicht mehr brauchte.

In der Auffang-Station leben im Moment mehr als 20 Tiere - etwa sechs Sibirische Tiger, ein Puma, ein Luchs, zwei Füchse und zwei Affen. Die Pfleger kümmern sich um die Tiere, damit es ihnen in ihrem neuen Zuhause besser geht. Im Zoo in Kopenhagen sind vor ein paar Tagen vier Löwen getötet worden, um Platz für neue Tiere zu schaffen. In Ansbach würde so etwas nie passieren.

Mehr von GA BONN