Gastro aktuell: Bonner Kult-Pub Billa-Bonn ist zurück in der Altstadt

Gastro aktuell : Bonner Kult-Pub Billa-Bonn ist zurück in der Altstadt

Fans des ehemals australischen Kult-Pubs Billabong dürfen sich freuen: Jetzt haben Alex und Steven Deurer die Kneipe als internationalen Pub namens "Billa-Bonn" eröffnet.

Der Bonner Kult-Pub Billa-Bonn ist zurück in der Altstadt. Von Dezember 1995 bis 2016 war der damals rein australische Pub in der Breite Straße unter dem Namen Billabong beheimatet, und anschließend für ein dreijähriges Intermezzo - seinerzeit umbenannt in Billa-Bonn - an der Rheingasse nahe der Bonner Oper. Jetzt haben Geschäftsführer Alex Deurer und Gastgeber Steven Deurer die beliebte Kneipe als internationalen Pub wieder in der Altstadt eröffnet, im früheren Chimära an der Ecke Wolfstraße/Peterstraße.

Warum die Umbenennung vom "Australian" zum "International Pub"? "Wir haben ein großes internationales Publikum, und außerdem war die Verfügbarkeit der australischen Produkte leider nicht immer gewährleistet", erklärt Alex Deurer. Australien spielt freilich nach wie vor die führende Rolle im Pub - zu erkennen etwa an dem vertrauten Logo (das boxende Känguru), den Bumerangs und den zahlreichen Rugby-Fotos aus Down Under. "Den Australier könnte man als internationalen Rheinländer beschreiben", fasst Deurer zusammen.

"Wir haben unsere Billa-Bonn-Seele behalten", sagt der Geschäftsführer. "Unser Pub soll ein Ort für Erfahrungs- und Meinungsaustausch sein, wo es keine Religion und Politik gibt und wo alle gleich und fair behandelt werden." Außerdem legt der Chef Wert auf die Feststellung, dass das Billa-Bonn eine "fußballfreie Zone" ist.

120 Gäste finden in drei Innenbereichen Platz, vor dem Haus gibt es weitere 35 Plätze. Gezapft werden nicht weniger als acht Fassbiere, z. B. das tschechische Staropramen, das irische Guinness Stout, das niederländische Heineken oder das englische Strongbow Cider (jeweils 0,5l und je 4,20 Euro). Hochprozentige Spezialitäten des Hauses sind die Spanische Fliege (1,80 Euro) und der "Mexikaner" - im Billa-Bonn zubereitet aus Tomatensaft, Korn, Tomatenmark, Salz, Zucker, Pfeffer und Balsamico-Essig (1,80 Euro).

Freitags und samstags gibt es Speisen "nach dem Baukastenprinzip": verschiedene Pizzas (Basispreis fünf Euro) mit 15 Toppings zwischen 50 Cent und einem Euro Aufpreis zur Wahl sowie diverse Ciabattas, Baguettes und Pizzabrötchen. Freitags ist zudem "Pitcher's Night" (der 1,5-Liter-Krug Pils oder Kölsch für je 9,90 Euro, die anderen Biere je 10,90 Euro) und samstags gibt's alle Shots für je 1,50 Euro.

Info: Billa-Bonn, Wolfstr. 6, 53111 Bonn-Altstadt, Tel. (0178) 20 94 707. Geöffnet täglich ab 19h, kein Ruhetag

Mehr von GA BONN