Werdende Profi-Musiker laden ein: „Beethoven Campus Bonn“

Werdende Profi-Musiker laden ein : „Beethoven Campus Bonn“

Vom 2. bis zum 13. September veranstaltet das Netzwerk Junge Bonner Klassik e.V. Ludwig van B. den ersten „Beethoven Campus Bonn“.

In der Vorwoche zum Beethovenfest sind werdende Profi-Musiker bei zahlreichen Konzerten auf Bonner Bühnen zu sehen und zu hören.

Außerdem wird über die Zukunft der musikalischen Bildung in der Beethovenstadt diskutiert. Gioachino Rossinis farsa comica „La scala di seta“ bildet in einer halbszenischen Vorstellung am 2. September (19.30 Uhr, Aula der Universität Bonn) den Auftakt zum Beethoven Campus. Sechs Sänger und 20Instrumentalisten haben sich im Workshop „Sprungbrett Musiktheater. Internationale Musiktheater Akademie: Singen als Gesamtkunstwerk“ mit der Produktion einer Oper befasst und gelernt, wie schwer gerade das Leichte fallen kann.

Am 3. September (20 Uhr, Kreuzung an St. Helena, Bornheimer Straße 130) zeigen Studierende der Hochschule für Musik und Tanz Köln neue Facetten des Kunstlieds „Der Erlkönig“ von Franz Schubert. In einem Zusammenspiel von Klassik, Elektronik und Performance wird in „Noch:Schon Erlkönig“ mit neuen Konzertformaten experimentiert.

„Der unbekannte Beethoven“ erklingt am 4. September (12 Uhr, Katharinenhof, Venner Str. 51) in Bad Godesberg. Junge Musiker wagen sich an die komplexen Besetzungen der Volksliedbearbeitungen Ludwig van Beethovens.

„Bitte einsteigen!“ heißt es am 3. Und 4. September (Haus der Luft- und Raumfahrt, Godesberger Allee 70).

Musikalische Anfänger und Musikpädagogen sind zum Workshop der Suzuki-Methode für Flöte und Geige eingeladen. Das Beethoven-Kolloquium zum Thema „Schnittstelle Musik/Lernen. Musikpädagogische Aufträge einer Beethovenstadt - Wunsch und Wirklichkeit“ findet am 7. September (17 Uhr, Haus der Luft- und Raumfahrt) statt.

Repräsentanten der wichtigsten im Rheinland vertretenen Musikinstitutionen diskutieren in einer öffentlichen Fachtagung mit Musikpädagogen, Musikern und sonstigen Interessierten. In der Abschlussveranstaltung „Quasi una fantasia“ zum Meisterkurs „Inspired by B.“ bei Komponist Franz Hummel improvisieren junge Pianisten, Cellisten und Geiger. Das Konzert findet am 13. September (19.30 Uhr, Kammermusiksaal des Beethovenhauses) statt und bildet zugleich den Abschluss des diesjährigen Beethoven Campus. (hid)

Anmeldung und Karten per E-Mail an info@LudwigvanB.de Weitere Informationen unter www.beethoven-campus-bonn.blogspot.de