Alles andere als barrierefrei

Alles andere als barrierefrei

Zum Bericht "Zwischen Fluch und Segen - Fahrgäste suchen vergeblich nach Toiletten" vom 21. März

Fahrgäste suchen am Beueler Bahnhof vergeblich nach Toiletten. Es kommt noch viel schlimmer: Behinderte können in Beuel nicht mit dem Zug fahren. Es besteht für sie kein Möglichkeit, von Bahnsteig eins zu Bahnsteig zwei zu kommen. Wie sollen Rollstuhlfahrer die Treppen überwinden? Vor Jahren gab es noch einen Übergang über die Schienen.

Grundsätzlich gibt es nicht nur in Beuel zu wenig öffentliche Toiletten. Früher waren Toiletten auf fast jedem Bahnhof und kostenlos. Im Bahnhof und an den Autoraststätten gilt heute: überall kostet es einen Euro.

Egon Vogel, Bonn