Hintergrund: Themen in Davos

Hintergrund: Themen in Davos

Das Weltwirtschaftsforum (World Economic Forum, WEF) im Schweizer Kurort Davos ist eines der bedeutendsten Treffen für Spitzenpolitiker, Top-Manager und Wissenschaftler. Die Hauptthemen in den vergangenen Jahren:

2003: Das besonders stark gesicherte Treffen unter dem Motto "Vertrauen schaffen" war überschattet von Kriegsangst und Terrorbedrohung.

2004: Unter dem Motto "Zusammenschließen für Sicherheit und Wachstum" stand die Kooperation der USA mit Europa in Wirtschafts- und Sicherheitsfragen im Mittelpunkt.

2005: Themen wie internationale Krisenherde, Fragen des Welthandels und Umweltschutz wurden unter dem Motto "Verantwortung für schwierige Entscheidungen übernehmen" zusammengefasst.

2006: Die Teilnehmer sprachen unter dem Motto "Der kreative Imperativ" vor allem über die aufstrebenden Volkswirtschaften von China und Indien, die Arbeitslosigkeit und Energiefragen.

2007: Ein Hauptthema waren die Folgen des Klimawandels für die Umwelt und damit auch für die Wirtschaft. Das Motto: "Veränderungen im globalen Machtgefüge mitgestalten".

2008: Die Finanzkrise mit Turbulenzen an den internationalen Börsen war ein beherrschendes Thema des Treffens mit dem Motto "Die Kraft gemeinschaftlicher Innovationen".

2009: Das Forum mit dem Motto "Die Welt für die Zeit nach der Krise gestalten" endete ohne konkrete Lösungsvorschläge für die globale Wirtschafts- und Finanzkrise.

2010: Unter dem Motto "Den Zustand der Welt verbessern: überdenken, umgestalten, erneuern" sahen mehrere Redner die Verantwortung für die Finanzkrise bei den Banken.

2011: Hohe Schuldenberge, teure Rohstoffe, die Euro-Krise und Risiken beim Boom in China und Indien waren Themen unter dem Motto: "Gemeinsame Normen für eine neue Realität".

2012: Unter dem Motto "Die große Transformation - neue Modelle gestalten" ging es unter anderem um die Euro-Krise, die Demokratiebewegungen in der Arabischen Welt und explodierende Nahrungsmittelpreise.

<

p class="text"> Links##ULIST##

WEF