Lesestoff für den Schnellsten

Wer zügig seine Arbeitsaufträge im Unterricht an der Hauptschule St. Hedwig erledigt, darf zuerst die Zeitung lesen und es sich im Sitzsack gemütlich machen.

Dieses Konzept haben die Schüler der katholischen Hauptschule St. Hedwig für ihre Zeitungspatenschaft selbst entwickelt. Ihr Zeitungspate Boris Spieker aus Bonn hat der Schule für ein Jahr lang den General-Anzeiger spendiert.

Die Zeitung steht den Schülern im Aufenthaltsraum der Schule täglich zur Verfügung. "Wir haben außerdem auch Vorlesestunden. Dann werden bestimmte Dinge aus der Zeitung rausgesucht und der Klasse vorgelesen", sagt Schülersprecher Alex Kimmel.

Die Zeitung wird zudem gezielt zur Sprachförderung und Information in den Internationalen Klassen eingesetzt. "Die Schüler dort können beim Lernen der deutschen Sprache unterstützt werden und gleichzeitig auch etwas über unsere Stadt erfahren", sagt Nalan Calis, ebenfalls Schülersprecherin.

Für die Schulleitung Silvia Rigoll kommt die Zeitung wie gerufen. "Wir suchen immer händeringend nach Möglichkeiten, wie wir Schüler für das Lesen begeistern können. Gerade in unserer Schule ist das wichtig, weil nicht alle Schüler zu Hause die eine Zeitung zur Verfügung haben."

Dies ist genau im Sinn des Zeitungspaten Boris Spieker: "Ich bin deshalb Zeitungspate, weil ich der Gesellschaft auch etwas zurückgeben möchte. Dabei liegt mir die Erziehung von Kindern und Jugendlichen zu mündigen und kritischen Bürgern am Herzen. Das Angebot, als Zeitungspate Schulkinder in ihrer Entwicklung zu unterstützten, hat mich daher spontan angesprochen." (Doris Pfaff)