Jeden Tag eine neue Chance

Die Santander Consumer Bank schenkt dem Gymnasium Alleestraße in Siegburg ein Jahr lang den General-Anzeiger.

"Die Zeitung nun ein ganzes Jahr lang hier in der Schule zu haben, ist doch etwas anderes, als sie nur vier Wochen zu lesen. Wir freuen uns, dass unsere Schüler so die Möglichkeit bekommen, täglich die Zeitung zu lesen", freute sich Margret Sargoski.

Die Schulleiterin des Gymnasiums Alleestraße begrüßte mit ihrer Kollegin Birthe Gesellchen in der Bibliothek der Schule gemeinsam mit Schülern ihre neue Zeitungspaten.

Lucie Schepputat von der PR-Abteilung und Sabine Dichter, Verkaufsleiterin bei der Santander Consumer Bank, besuchten das Gymnasium und zeigten sich von dem schicken und einladenden Ambiente der Schulbibliothek beeindruckt. Nebst Büchern lädt hier nun auch der General-Anzeiger zum Lesen ein, für den das Bankinstitut sorgt.

Schüler sehen Projekt als Chance

"Ich finde das eine tolle Idee und habe aus dem Zeitungsprojekt die Erfahrung mitgenommen, dass Zeitung im Unterricht zu lesen, einen weiter bringt. Inzwischen ist es zur schönen Gewohnheit geworden, sie zu lesen. Deshalb freue ich mich, sie nun in der Schule lesen zu können", sagt Igor Lapinski aus der Q1.

Ähnlich sieht es Lena Kolbe, ebenfalls aus der Q1: "Ich sehe das als Chance für uns. Durch die Möglichkeit, hier nun die Zeitung lesen zu können, wird bei uns das Interesse geweckt, sie regelmäßig zu lesen." Neben der Zeitung kam auch der neue Sitzsack gut an, den der GA zur Patenschaft dazugibt und der zum Lesen einladen soll.

Über die positive Resonanz freuten sich die Paten: "Um Medien- und Lesekompetenz von Kindern und Jugendlichen zu fördern, übernehmen wir gerne diese Zeitungspatenschaft für das Siegburger Gymnasium. Im Unterricht können sich die Schüler so über wichtige, tagesaktuelle Themen informieren und austauschen - gerade angesichts des digitalen Wandels ist es wichtig, dass Schüler auch Zugang zu traditionellen Medien wie der Tageszeitung erhalten. Weltweit gehört die Förderung von Bildung zu den Kernstücken der gesellschaftlichen Unternehmensverantwortung von Santander", sagte Sabine Dichter, Verkaufsleiterin bei der Santander Consumer Bank.

Gerade eine Tageszeitung eigne sich dazu ganz besonders gut: „Eine Zeitung als Printprodukt ist für Schüler gut greifbar und bietet vor allem tagesaktuelle und politische Informationen, die für die Persönlichkeitsentwicklung sehr wichtig sind.

Zeitung in der Schule zu lesen war eine tolle Erfahrung

"Um Medien- und Lesekompetenz von Kindern und Jugendlichen zu fördern, übernehmen wir gerne diese Zeitungspatenschaft für das Siegburger Gymnasium. Im Unterricht können sich die Schüler so über wichtige, tagesaktuelle Themen informieren und austauschen - gerade angesichts des digitalen Wandels ist es wichtig, dass Schüler auch Zugang zu traditionellen Medien wie der Tageszeitung erhalten.

Weltweit gehört die Förderung von Bildung zu den Kernstücken der gesellschaftlichen Unternehmensverantwortung von Santander", sagte Sabine Dichter, Verkaufsleiterin bei der Santander Consumer Bank.

Lucie Schepputat kennt noch aus ihrer eigenen Schulzeit ähnliche Projekte: "Zeitung in der Schule zu lesen war eine tolle Erfahrung. Viele Schüler haben so überhaupt den Kontakt zum täglichen Lesen bekommen. Ich finde es gerade in der heutigen Zeit sehr wichtig, dass Schüler weiterhin auch den Zugang zu Printprodukten erhalten."